39:27 – Auswärtssieg: Zweite souverän in Haibach

39:27 – Auswärtssieg: Zweite souverän in Haibach

Die Babenhäuser Landesligareserve kehrt mit einem sicheren 39:27-Sieg (20:12) aus Haibach zurück. Haibach II, einzige Mannschaft, die Babenhausen in der laufenden Spielzeit bezwingen konnte, wurden von einem stark aufspielenden Schnabel-Team überrascht. 

Nach dem 0:1 bestimmte Babenhausen die Partie. Nach einer Viertelstunde lagen die Hessen mit 10:5 in Front.
Vor allem Torhüter Wolfgang Seidl, angeschlagen in die Partie gegangen, kam immer besser ins Spiel. Ein halbes Dutzend freie Bälle, darunter zwei Siebenmeter, konnte der Routinier abwehren. Zur Halbzeit konnten die Löwen ein klares 20:12 für sich verbuchen

Auch nach der Pause bestimmten die Löwen die Begegnung. Geduldig lief der Ball durch die eigenen Reihen bis sich entsprechende Torchancen ergaben. Vor allem die zweite Welle bereitete den konditonell schwachen Gastgebern große Probleme. Eine konsequentere Chancenverwertung der Rot-Weissen und der Klassenprimus hätte erstmals die 40-Tore-Marke knacken können. 

Im nächsten Spiel (6. Februar) trifft Babenhausen auf den TSV Habitzheim II. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Ernst-Reuter-Sporthalle in Groß-Umstadt. 

Für Babenhausen spielten: Wolfgang Seidl und Christian Majewski im Tor, Michael Spiehl (11/ davon 6 Siebenmeter), Caner Adanir (7), Manuel Ullrich (6), Sascha Göbel (5), Denis Machado (4/1), Daniel Ringelhan (3), Johannes Morhardt (1), Jochen Rheinheimer (1), David Reis (1)