A-Jugend ohne Chance in Kleenheim

A-Jugend ohne Chance in Kleenheim

Einen rabenschwarzen Tag erwischte am vergangenen Wochenende die A-Jugend der SG Rot-Weiss Babenhausen. In der Oberliga Hessen unterlag der Löwen-Nachwuchs deutlich mit 32:24 bei der HSG Kleenheim-Langgöns.

„Selbst wenn wir heute noch drei Stunden weiter gespielt hätten, wäre das nix mehr geworden. Das waren heute einfach zu viele Totalausfälle“, brachte es Trainer Cem Adanir nach der schmerzhaften Niederlage auf den Punkt. Dabei war nach den ersten dreißig Minuten (11:13) noch alles möglich. Dass die HSG allerdings „nur“ mit zwei Toren in Front lag, war Torhüter Can Adanir zu verdanken, der ein Dutzend Kleenheimer Chancen vereitelte.

In Durchgang zwei lief bei den Rot-Weissen nichts mehr zusammen. Die Gastgeber legten stetig bis zum 20:15 vor. Zwar konnten sich die Junglöwen noch einmal bis auf 18:21 heranspielen, mehr als ein Strohfeuer sollte das kurze Aufbäumen allerdings nicht darstellen. Die Antwort der Heimmannschaft folgte prompt. Kleenheim erhöhte auf 25:18, was der endgültigen Vorentscheidung gleichkam. In den verbleibenden Minuten ließen die Mittelhessen nichts mehr anbrennen und kamen zu einem völlig verdienten 32:24-Erfolg.

Am nächsten Samstag (19 Uhr) empfangen die Rot-Weissen die HSG Wallau-Massenheim. Will man gegen den Tabellennachbarn bestehen, muss sich das Adanir-Team gewaltig steigern.