HERREN III

Hinten stehend (v.l.n.r.): Vorne sitzend (v.l.n.r.):

Die „Dritte“: Zwischen „Überraschungsei“ und Favoritenschreck

Die Zielstellung, der 3. Herrenmannschaft eine Verjüngungskur durch die Integration der A-Jugendlichen mit Erwachsenenspielrecht in den Trainings- und Spielbetrieb in der Bezirksliga B zu verschaffen, kann im Rückblick auf die vergangene Saison durchaus als erfüllt angesehen werden.
Als Saisonziel hatten sich die „Kümmerer“, Michael Spiehl, Andre Kiray und Flo Heni, den Klassenerhalt auf die Fahnen geschrieben. In der freitäglichen Trainingszeit konnten zunächst viele A-Jugend-Spieler in das nun mit Alt und Jung gut durchmischte Team integriert werden, so dass man dem Rundenstart gegen die TG Hörstein eigentlich recht entspannt entgegen sah. Die ersten beiden Punkte konnten jedoch erst am dritten Spieltag gegen die HSG Aschaffenburg eingefahren werden und es sollte bis in den Februar und damit dem Start in die Rückrunde dauern, bis sich ein Erfolgserlebnis wieder einstellte. Einem 30:26 in Hörstein folgten jedoch wieder zwei Niederlagen gegen die favorisierten Teams aus Großwallstadt und Groß-Umstadt, diese waren jedoch einkalkuliert und sollten die nun mental gefestigtere Mannschaft nicht mehr zurückwerfen. Nun folgte ein Lauf mit 6 Siegen und nur noch zwei Niederlagen, was der „Dritten“ am Rundenende den nicht erwarteten 6. Tabellenplatz bescherte. Am vorletzten Spieltag rang man im Derby die MSG Groß-Umstadt / Habitzheim IV, die Truppe des ehemaligen Babenhäuser Spielers Peter Wörner, in einem spannenden und kampfbetonten Spiel verdient mit 30:27 nieder. Die MSG Groß-Bieberau III sicherte sich mit dieser Niederlage des direkten Konkurrenten in Babenhausen gleichzeitig die Meisterschaft.

Mehrere Faktoren bedingten diesen Verlauf: Das neu formierte Team mit den vielen A-Jugendlichen musste erst zusammenfinden (der eine oder andere tat sich doch anfangs etwas schwer mit der „Akklimatisation“ vom Jugendbereich in den Aktivenhandball) und auch den ein oder anderen Abgang verkraften. So stand Max Willand am Anfang der Runde nicht zur Verfügung, verstärkte aber das Team in der zweiten Hälfte der Spielzeit wieder maßgeblich. Ebenso Sascha Göbel, der in der Rückrunde deutlich öfter Zeit fand mitzuwirken. Entscheidend aber sicherlich, dass in der Winterpause Caner Adanir nach längerer Abwesenheit wieder Lust verspürte, die Handballschuhe zu schnüren und so die Position des Spielmachers auch wieder adäquat besetzt werden konnte. Und auch Michael „Hüfte“ Kettler ist wieder mit an Bord und kompensiert so den Abgang von André Kiray, der sich aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen zunächst einmal zurückziehen muss.

Unter dem Strich scheint die Integration der nun ehemaligen A-Jugendlichen in der „Dritten“ gelungen, denn einige dieser Spieler werden sich in der kommenden Spielzeit versuchen ausschließlich in der BOL, also in der 2. Mannschaft, ihre Sporen zu verdienen und so den nächsten Schritt im Aktivenbereich zu machen. Die aktuelle A-Jugend wird also auch in der kommenden Saison wieder nachrücken und für frischen Wind im Kader der „Dritten“ sorgen, diesmal aber mit einem deutlich stabileren und auch eingespielterem Gerüst an etablierten und erfahrenen Kräften. So formulieren die Trainer Michael Spiehl und Caner Adanir auch für die Saison 2018/19 wieder das Saisonziel mit „Integration der derzeitigen A-Jugendlichen und Klassenerhalt“.

In der vergangenen Spielrunde wurden insgesamt 42 (!) Spieler in der „Dritten“ eingesetzt:
Florian Heni, Andre Kiray, Michael Kettler, Christian Majewski, Timo Braun, Kai Boneberger, Christian Müther, Lukas Dahn, Giuliano Torino und Luis Keller (beide A-Jugend) im Tor; im Feld Jonas Kämmerer, Max Willand, Caner Adanir, Michael Kraft, Michael Wagner, Michael Spiehl, Marvin Meinl, Stefan Reinhard, Frank Bornschlegell, Georg Bullemer, Bastian Thierolf, Mitch Maloul, Simon Schwarzkopf, Tim Mohrhardt, Jan Willand, Sascha Göbel, Klaus Habel, Klaus-Peter Probanowski, Markus Hofmann, Haig Tavitian, Andreas Bludau, Thomas Gleißner, Walter Koser und Aki Weiser sowie Joshua Buchinger, Luca Mai, Florian Muster, Philipp Bohrer, Dustin Müller, Dominik Neßmann, Felix Probanowski und Oumar Thiam (alle A-Jugend).

Mannschaft W T L Pkt
1 HSG Bachgau III 1 0 0 2:0
2 TV Haibach II 1 0 0 2:0
3 TV Glattbach II 1 0 0 2:0
4 SG Rot-Weiß Babenhausen III 1 0 0 2:0
5 HSG Aschaffenburg 08 II 1 0 0 2:0
6 HSG Hörstein/Michelbach II 0 0 0 0:0
7 MSG Umstadt/Habitzheim IV 0 0 0 0:0
8 HSG Aschafftal II 0 0 1 0:2
9 BSC Urberach II 0 0 2 0:4
10 HSG Sulzbach/Leidersbach 0 0 2 0:4
16 September

BSC Urberach II24 - 28SG Rot-Weiß Babenhausen III

14:00 Uhr
Sporthalle Urberach, Am Schellbusch 63322 Rödermark-Urberach
29 September

HSG Sulzbach/Leidersbach-SG Rot-Weiß Babenhausen III

18:30 Uhr
Main-Spessart-Halle Sulzbach, Schulstr. 2 63834 Sulzbach
07 Oktober

SG Rot-Weiß Babenhausen III-MSG Umstadt/Habitzheim IV

12:00 Uhr
Halle Joachim-Schumann-Schule, Bürgermeister-Willand-Str. 64832 Babenhausen
21 Oktober

SG Rot-Weiß Babenhausen III-HSG Hörstein/Michelbach II

12:00 Uhr
Halle Joachim-Schumann-Schule, Bürgermeister-Willand-Str. 64832 Babenhausen
28 Oktober

SG Rot-Weiß Babenhausen III-HSG Bachgau III

14:00 Uhr
Halle Joachim-Schumann-Schule, Bürgermeister-Willand-Str. 64832 Babenhausen
04 November

TV Haibach II-SG Rot-Weiß Babenhausen III

16:00 Uhr
Kultur- und Sporthalle Haibach, Zum Stadion 63808 Haibach
11 November

SG Rot-Weiß Babenhausen III-HSG Aschafftal II

14:00 Uhr
Halle Joachim-Schumann-Schule, Bürgermeister-Willand-Str. 64832 Babenhausen
17 November

HSG Aschaffenburg 08 II-SG Rot-Weiß Babenhausen III

15:30 Uhr
Erbighalle Schweinheim, Steinweg 25 63743 Aschaffenburg
25 November

SG Rot-Weiß Babenhausen III-HSG Sulzbach/Leidersbach

12:00 Uhr
Halle Joachim-Schumann-Schule, Bürgermeister-Willand-Str. 64832 Babenhausen
09 Dezember

SG Rot-Weiß Babenhausen III-TV Glattbach II

12:00 Uhr
Halle Joachim-Schumann-Schule, Bürgermeister-Willand-Str. 64832 Babenhausen
16 Dezember

SG Rot-Weiß Babenhausen III-BSC Urberach II

12:00 Uhr
Halle Joachim-Schumann-Schule, Bürgermeister-Willand-Str. 64832 Babenhausen
09 Februar

MSG Umstadt/Habitzheim IV-SG Rot-Weiß Babenhausen III

20:00 Uhr
Sporthalle Ernst-Reuter-Schule, Dresdner Straße 7 64823 Groß-Umstadt
24 Februar

HSG Hörstein/Michelbach II-SG Rot-Weiß Babenhausen III

18:00 Uhr
Räuschberghalle Hörstein, Aschaffenburger Weg 63755 Alzenau-Hörstein
10 März

HSG Bachgau III-SG Rot-Weiß Babenhausen III

18:00 Uhr
Welzbachhalle Großostheim, Zur Welzbachhalle 9 63762 Großostheim
17 März

SG Rot-Weiß Babenhausen III-TV Haibach II

12:00 Uhr
Halle Joachim-Schumann-Schule, Bürgermeister-Willand-Str. 64832 Babenhausen
23 März

HSG Aschafftal II-SG Rot-Weiß Babenhausen III

17:15 Uhr
Kultur- und Sportpark Hösbach, Jahnstr. 5-7 63768 Hösbach
31 März

SG Rot-Weiß Babenhausen III-HSG Aschaffenburg 08 II

12:00 Uhr
Halle Joachim-Schumann-Schule, Bürgermeister-Willand-Str. 64832 Babenhausen
04 Mai

TV Glattbach II-SG Rot-Weiß Babenhausen III

14:00 Uhr
Sporthalle Goldbach, Weberborn 63773 Goldbach