B-Jugend fit für die Runde

B-Jugend fit für die Runde

Gute Tendenz in letzten Vorbereitungsspielen bestätigt

 

In den letzten beiden Vorbereitungswochen standen nochmals zwei Härtetests auf dem Programm. Aus beiden Partien konnte man als Sieger vom Feld gehen und teilweise sogar die eigenen Trainer positiv überraschen.

 

Am Altstadtfestwochenende vor zwei Wochen stand zunächst das Gastspiel bei Oberligist JSG Wallstadt auf dem Programm. Während sich die Bayern ferienbedingt nicht ordentlich vorbereiten konnten und erst in der Woche wieder zusammen fanden, standen die Babenhäuser Buben bereits mehrere Wochen im Training. Dennoch übertrafen sich phasenweise beide Teams im Fabrizieren technischer Fehler. In der von beiden Seiten engagiert geführten Partie konnten sich die Löwen aber schließlich jeweils zu Ende der Halbzeiten absetzen und einen letzten Endes verdienten 34-28-Erfolg verbuchen.

Während einige Spieler eher einen schwachen Tag erwischten, konnten andere aus dem Team dies gut kompensieren, sodass insgesamt am Ende eine zufrieden stellende Leistung mit Licht und Schatten stand.

Erfreulich war hier schließendlich, dass man absolut mit einem Großteil der acht stärksten B-Jugenden mithalten kann und sich vor dem Label „Oberliga“ nicht verstecken muss.

 

Am vergangenen Sonntag betrat das Team dann aber völliges Neuland. Im März diesen Jahres noch fast geschlossen aus der C-Jugend in die Altersklasse mJB aufgerückt, wollte man sich gegen eine männliche A-Jugend testen. Mit der Vertretung der HSG Kahl/Kleinostheim konnte schließlich ganz kurzfristig ein Spielpartner gefunden werden, der sich zur Verfügung stellte.

In der nie überharten Partie konnte die Mannschaft in allen drei Spieldritteln über die gesamte Spielzeit von 70 Minuten gegen den Bezirksoberligisten überzeugen und dominieren. In die erste Drittelpause nahm man einen Drei-Tore-Vorsprung, welcher im zweiten Drittel auf sechs Tore erhöht werden konnte und schließlich zum überraschend klaren 42-30-Endstand führte.

Aus einer eindrucksvollen Mannschaftsleistung ist einmal mehr Abwehrchef Ismael Durrani hervorzuheben, der mir seinen Auftritten absolut Spaß am Abwehrspiel vermittelt und auch mehr und mehr seine Teamkollegen „mitnimmt“. Aber auch Youngster Can Adanir konnte zwischen den Pfosten überzeugen – eine starke Leistung, nicht zuletzt wenn man berücksichtigt, dass der 99er-Jahrgang nicht weniger als 5 Jahre jünger ist, als der Kern der gegnerischen Mannschaft!

Insgesamt aber war es eine runde Leistung, bei der jeder zum Erfolg beitrug.

Während mit der Partie eigentlich die intensive Vorbereitung zu Ende ging, geht diese aber tatsächlich am kommenden Wochenende für die Mannschaft beim Rundenauftakt lediglich in die nächste Phase über. Während in den letzten Wochen konditionelle Aspekte im Vordergrund standen, wird man sich in diesem zweiten Abschnitt bis zur Winterpause schwerpunktmäßig individual-, gruppen- und mannschaftstaktischen Aspekten im Positionsangriff zuwenden.

 

Nichts desto weniger beginnt mit der Auswärtspartie bei der JSG Odenwald die Hallenrunde 2012/13 in der Bezirksoberliga Spessart/Odenwald.

Die Mannschaft möchte hier klar in der Spitzengruppe mitmischen – dabei wird der unmittelbare Meisterschaftskonkurrent und Vizemeister von vor zwei Jahren ein richtiger Prüfstein sein.

Anpfiff ist am Samstag, den 22.09. um 16.00 Uhr im Sportzentrum Bad König.