Beide Handball-E-Jugenden zum Auftakt erfolgreich

Beide Handball-E-Jugenden zum Auftakt erfolgreich

Neuformierte E1&E2 starten in die Spielrunde

 
Beide Handball-E-Jugenden zum Auftakt erfolgreich

Bei den Jüngsten bewegt sich was! Wie wir bereits vor den Sommerferien berichteten, lief im Frühjahr 2007 bei den Handballern der SG Rot-Weiss ein Jugendprojekt an, welches nun schon erste zarte Früchte trägt.

Nachdem im Juni vor den Sommerferien der erste Teil des Schulprojektes „Handball an der Schule – ein Verein und eine Sportart stellt sich vor!“ in den 4.Klassen der Grundschule „Im Kirchgarten“ erfolgreich in Zusammenarbeit mit Sportkoordinatorin Frau Marlies Wolf absolviert wurde, konnte man in der Altersklasse der E-Jugend einen regen Zulauf verzeichnen.

Dieser führte dazu, dass man nun mit knapp 20 Kids für die anstehende Winterrunde eine zweite E-Jugend-Mannschaft nachgemeldet hat.

 

Während man mit der E2 in der Bezirksliga Gruppe H antritt, konnte sich die E1 auf den letzten Drücker glücklich für die Bezirksoberliga Spessart/Odenwald qualifizieren. Dies ist die höchste Spielklasse dieser Altersklasse und die Mannschaft wird Lehrgeld zahlen müssen.

Nichts desto trotz ist die Qualifikation zur BOL unerlässlich und ein wichtiger Schritt, damit die jungen Sportler sich weiter entwickeln können und nach und nach zur Leistungsspitze aufschließen können.

 

Bezirksliga:               JSG Urberach/Ober-Roden 2 – mJE2         6-18

                                   TV Groß-Zimmern 2 – mJE2                       11-11

 

Die E2-Jugend konnte ihr Auftaktspiel bei der E2-Jugend der JSG Urberach/Ober-Roden deutlich mit 18-6 Toren gewinnen und zeigte sich hier in einer guten Form. Mit nur 8 Spielern angereist, kam jede(r) Spieler(in) zu großen Einsatzzeiten und bewährte sich in diesen auch. Von Anfang an wurde sowohl im 2×3-gegen-3 in der 1.Halbzeit, als auch im 6-gege-6 in 2.Durchgang offensiv gedeckt und so zahlreiche Bälle erkämpft. Gerade die Spieler die noch vor der Sommerpause wenig zum Einsatz kamen, präsentierten sich stark.

Im zweiten Spiel am vergangenen Wochenende konnte man an diese Leistung nicht anschließen und trennte sich gegen die E2-Jugend des TV Groß-Zimmern 11-11 unentschieden. Gegen die kleinen, schnellen und überwiegend ein bis zwei Jahren jüngeren Gegner wirkte man oft langsam und behäbig. Die Punkteteilung am Ende war schließlich für beide Seiten ok und es gab bei keinem der beiden Teams Tränen.

Trotz der durchwachsenen Leistung in Groß-Zimmern sind bei fast jedem Spieler gute Fortschritte zu erkennen – die Trennung in zwei Leistungsgruppen zeigt sich für alle Beteiligten für absolut sinnvoll und man darf gespannt sein, was die nächsten Spiele bringen.

 

Bezirksoberliga:        SG Dieburg – mJE1              7-23

 

Die E1-Jugend bestritt ihr Auftaktmatch am vergangenen Sonntag bei der SG Dieburg. Die Dieburger zählen ebenfalls nicht zum Favoritenkreis in der Bezirksoberliga und waren einer der Gegner gegen den man sich durchaus Siegchancen ausrechnete. Dass am Ende ein eindrucksvoller 23-7-Sieg zu Buche stand, war nicht nur überraschend, sondern vor allem der Auftritt der Buben war sehr erfreulich und eindrucksvoll.

In der engagierten Mannschaftsleistung ist eigentlich niemand hervorzuheben, da alle Spieler an ihrem derzeitigen Leistungslimit gespielt haben und sich als tolle Einheit präsentiert haben.

Sicherlich wird man in den kommenden Spielen auch Rückschläge einstecken müssen, die gezeigte Leistung stimmt aber zuversichtlich für die Zukunft.

 

Nächste Spiele:

 Am kommenden Wochenende ist die E2-Jugend auswärts bei der JSG Urberach/Ober-Roden 1 aktiv. Die E1 steigt dann eine Woche später wieder ins Spielgeschehen ein, wenn man bei der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim auswärts antreten muss.

 Zum (Gesamt-)Team der E-Jugend gehören momentan:

 

Jan Oldach, Can Adanir, Marvin Meinl, Florian Fischer, Niklas Ferreira, Niko Moll, Simon Brandt, Kai Moll, Mara D’Alo Fonseca, Bastian Thierolf, Darius Theodoropoulos, Tim Mohrhardt, Jan Mackensen, Christiano Rodriguez da Silva, Uzaer Malik, Meike Hartmann, Hasan Demirci und Andre Heidenreich.