D-Jugend gewinnt Derby gegen Schaafheim

Spannung bis in die letzte Minute: 21:20 (12:12)

Nachdem das erste Rundenspiel gegen die HSG Sulzbach/Leidersbach trotz starkem Auftritt mit 26:22 verloren wurde waren die Junglöwen heute siegeswillig, zumal man in der Qualifikation gegen Schaafheim noch deutlich unterlegen war.

Dieses mal konnte die Trainer Hellen Lang, Simon Brandt und Marvin Meinl aus den vollen schöpfen. So war es dem Team möglich gleich gut und engagiert in das Spiel zu starten. Über die gesamten 40 Minuten konnte sich keins der beiden Teams auf mehr als 2 Tore absetzten. Ein starker Philipp Bludau im Tor sicherte den Rotweissen den Halbzeitstand von 12:12. Aber auch in der Abwehr standen die Junglöwen gut und konnte sich mit einer harten aber sehr fairen Spielweise einige Bälle erkämpfen. Besonders Emma Bleibtreu machte ihre Sache sehr gut und hat vor allem Niklas Schieling im Angriff gut in Szene gesetzt. In der Zweiten Halbzeit wurde auch Michel Kämmerer stärker und konnte einige schöne Lücken in die Abwehr reißen und seine Mitspieler in gute Positionen bringen.

Im großen und ganzen eine sehr solide Mannschaftsleistung mit der das Trainerteam sehr zufrieden sein kann. Darauf heißt es jetzt aufzubauen und weiter Vollgas zu geben!

Es spielten: Philipp Bludau und Nico Mazurkiewicz (im Tor), Kennish Long, Emma Bleibtreu, Charlotte Buchinger, Ben Meixner, Niklas Schierling, Daniel Schreeck, Niko Watkins, Mattis Willand, Tamay Adanir, Michel Kämmerer, Mariama Thiam und Giuliano Farruggio