Damen beim womensrun 2009

Damen beim womensrun 2009
SG Damen beim Women’s Run in Frankfurt
Auch dieses Jahr nahm ein Teil der Damenmannschaft der SG Rot-Weiß Babenhausen im Rahmen der Saisonvorbereitung am Reebock Runner’s World Women’s Run 2009 in Frankfurt teil. Unter dem Motto „Laufen, Lachen und Relaxen.“ startete am 18.7. nun zum 4. Mal der ausschließlich für Frauen konzipierte Lauf in Frankfurt und brachte wieder einen Teilnehmer-Rekord von über 4500 Frauen, unter ihnen starteten sechs der Handball-Mädels und zwei weitere Frauen aus dem Freundeskreis der Mannschaft. Pünktlich zur Startnummernausgabe traf die Gruppe am Freibad Stadion ein und konnte sich eins der heiß begehrten rosa Starter-Shirts mit dem diesjährigen Aufdruck „Naturtalent“ ergattern.  Die T-Shirts wurden sogleich übergestreift und man erkundete das Women’s Village, welches auch dieses Jahr wieder mit vielen Ständen der Sponsoren lockte. Nachdem jeder sich mit Wok-Gemüse und Nudeln oder selbstmitgebrachten Brötchen gestärkt hatte, ging es um 16 Uhr auch schon los zum Warm-Up auf dem Kunstrasenplatz vor der Commerzbank Arena. Dort wurde uns ein professionelles Aufwärmprogramm geboten und ordentlich Stimmung gemacht. Im Nu befanden sich die acht Läuferinnen unserer Gruppe auch schon in Mitten des Starter Felds. Diesmal konnten wir uns einen wesentlich besseren Startplatz ergattern, sodass wir uns nur kurz hinter dem Start/Ziel  aufstellen konnten. Kurz vor dem Startschuss wurde noch ein Mal ordentlich eingeheizt und jede Läuferin zog die jeweilige Startnummer ein letztes Mal zu Recht und die Ein oder Andere stöpselte sich die Kopfhörer an. Pünktlich um 16:30 Uhr ging es dann endlich zur 5km-Laufstrecke los. Zuerst verlief die Strecke einmal um die Commerzbank-Arena. Danach ging es hinaus in den angrenzenden Stadtwald. Schließlich endeten die 5km auf dem Sommerweg des Stadiongeländes. Auf den letzten Metern wurde frau nochmal von allen Männern ordentlich angefeuert, so konnte jede die letzten Kräfte mobilisieren und wurde stimmungsvoll ins Ziel getragen. Im Anschluss konnte man die verbrauchte Energie durch frisches Obst, Wasser oder ein alkoholfreies Bier wieder ein Wenig wiederherstellen. Nachdem dann jeder seinen Finisher-Beutel mit Probeartikeln, Gutscheinen und Überraschungen der Sponsoren geschnappt hatte, ging es schnell zu den Duschen, um vor dem kommenden Ansturm wenigstens keine zehn Minuten auf eine Duschkabine warten zu müssen. Der gelungene Tag wurde dann (wie auch letztes Jahr) auf dem Feuerwehrfest in Babenhausen noch einmal ordentlich gefeiert und man konnte zu später Stunde erschöpft in sein Bett fallen.

Die gelaufenen Zeiten der Mädels können sich sehen lassen! Jede einzelne unserer Läuferinnen konnte sich verbessern, so kann Trainer Michael Bleibtreu sehr stolz auf seine Truppe, und jede Einzelne! , sein. Es zeigt, dass die Mannschaft auf dem richtigen Weg ist, für die Saison 09/10 konditionell gut vorbereitet zu sein.