E-Jug. siegreich in Reichelsheim

E-Jugend sichert mit 17:12 in Reichelsheim Platz an der Sonne.

Im Spitzenspiel der ME-Bezirksliga Gruppe 2 mussten unsere E-Jugend-Löwen zur HSG Rodenstein nach Reichelheim. Die Ausgangssituation versprach Spannung pur. Beide Teams waren bisher ungeschlagen und die Tordifferenz betrug nur zwei Tore zugunsten unserer Jugend.

Beide Teams begannen mit einer starken offensiven Abwehr und so dauerte es mehrere Minuten es bis die ersten Tore fielen. Auch der Torhüter der Rodensteiner machte unseren Jungs und Mädels das Leben am Anfang sehr schwer. So gerieten die nervösen Junglöwen zunächst mit 0:3 ins Hintertreffen, kämpften sich aber schnell auf 2:3 wieder heran. In der Folge gelang es keinem Team sich entscheidend abzusetzen. Mit einem Halbzeitstand von 7:8 gingen unsere Löwen zum ersten Mal in dieser Saison mit einem Rückstand in die Kabine.

Die Halbzeitansprache der Trainer zeigte jedoch Wirkung. Kurz nach Wiederanpfiff gingen unsere Löwen das erste Mal in Führung und gaben diese bis zum Ende nicht mehr aus der Hand. In den letzten zehn Minuten konnten sie sich sogar noch recht deutlich absetzen und feierten einen letztlich verdienten 12:17 Auswärtssieg beim Tabellennachbarn. Hierfür war sicherlich der Wille das Spiel noch drehen zu wollen entscheidend, aber vor allem auch am Ende die bessere körperliche Fitness verantwortlich.

Das Spiel hat alle Erwartungen erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. E-Jugend-Handball auf einem Top-Niveau und vor allem Spannung pur. Unsere Jungs und Mädels haben gekämpft wie die Löwen und deshalb zum Schluss auch das bessere Ende auf ihrer Seite gehabt.

An dieser Stelle gute Besserung an Leonit Shala, der leider mit einem Gipsarm aus Reichelsheim zurückkehrte.

Weiterhin spielten: Bennett Kraft, Marco Mazurkiewicz, Jaron Müther, Theo Buchinger, Lewis Whitney, Jannis Spiehl, Mika Disser, Nils Braun, Malte Ziehmer, Mathilde Fuchs und Dominic Watkins.