Erfolgreiches Jubiläum

45 Kinder, 20 Helfer, 3 Tage Handball – Die Handballer der SG RW Babenhausen
boten in Kooperation mit dem Team Handball der Joachim-Schumann-Schule
Babenhausen , zum fünften Mal ihr Handball Löwen-Camp in den Herbstferien
an. Es war nicht nur ein kleines Jubiläum, sondern auch ein großer Erfolg, denn
mit 45 TeilnehmerInnen war das Camp mit einem Rekord ausgebucht.
 
Von Anfang an verantwortlich für die Organisation und Durchführung des
Camps sind Mitch Maloul und Jan Willand. Zudem planen sie verschiedenen
Trainingseinheiten und sind als Trainer während der drei Tage aktiv.
Unterstützt wurden sie in diesem Jahr von insgesamt 18 Trainer, Betreuer und
Helfer. “Ohne diese ganze Unterstützung quer durch den Verein, wäre das
Camp in seiner jetzigen Größe gar nicht stemmbar. Seit drei Jahren wachsen
wir kontinuierlich.”, erklärt Mitch Maloul, “Das ist schon ein toller Erfolg und
bestätigt auch unser ganzen Engagement”. Jan Willand ergänzt: “Das ist schon
sehr motivierend, wenn sich so viele Kinder anmelden und mit so einem
Enthusiasmus drei Tage durch die Halle toben! Ich denke auch, dass sich
mittlerweile viele Familien das Handball Camp fest in ihrem Terminkalender
notiert haben. Es entlastet nicht nur bei der Ferienplanung, sondern gibt den
Kindern eine super Gelegenheit, ihre freie Zeit sinnvoll zu verbringen, nicht nur
vor der Glotze oder der Konsole auf dem Sofa!”
  
Neben den Bewegungserfahrungen und handballspezifischen Trainingsinhalten,
sind es im Besonderen auch die Soft Skills, welche die Kinder in den drei Tagen
positiv erleben: Stärkung des eigenen Selbstvertrauens, Fairness,
Selbstbestätigung, Kommunikation und Teamgeist.

Bestes Beispiel für den gelebten Teamgeist und die daraus entstandene
Verbundenheit ist Can Adanir, ehemaliger Junglöwe der SG RW, und
mittlerweile Handballprofi bei den Rhein-Neckar-Löwen. Seit dem ersten
Handball Löwen-Camp hat er nur ein einziges verpasst und auch dieses Jahr ließ
er es sich nicht nehmen, bei seinem Heimatverein vorbeizuschauen und die
neue Generation Junglöwen mit ein paar Tipps zu motivieren.

  
Auch sein ehemaliger Torwarttrainer Heiko Winter, der schon die Nationalspieler und
Europameister Andi Wolff und Carsten Lichtlein unter seine Fittische gehabt
hatte, war wieder am Start. Am ersten Tag gestaltete er ein abwechslungs-
reiches und anspruchsvolles Techniktraining und am zweiten Tag widmete er
sich den anwesenden Torhütern. Die kleine 5er Gruppe trainierte in zwei
zweistündigen Einheiten intensiv alle Facetten des Torhüterspiels. Unterstützt
wurde er dabei von Niklas Schierling, auch ein ehemaliger Junglöwe der SG
RW, der mittlerweile in Hanau in der Jugendbundesliga spielt, und der sogar
beim ersten Camp als Spieler teilnahm und ebenfalls erst ein Camp verpasst
hat. Insgesamt zeigt sich, dass viele, die einmal am Camp teilnahmen, immer
wieder gerne zurück kommen und das Projekt Jugendhandball in Babenhausen
unterstützen.
  
Strukturiert wurden die Tage, in denen die Kinder von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
betreut wurden, durch ein zweistündiges Vormittags- und Nachmittagstraining.
Auch für die Verpflegung war gesorgt. Es gab jeden Tag ein warmes
Mittagessen und für zwischendurch gab es Bananen, Äpfel, Müsliriegel, Kuchen
und Muffins und genügend Wasser und Schorle. Jeder Tag begann mit einem
gemeinsamen Aufwärmprogramm, die, wie alle Übungseinheiten des Camps
variierten, z. B. stand einmal das Ballhandling im Mittelpunkt, einmal das Lauf
ABC und einmal Seilspringen.
  
Neben den diversen handballspezifischen
Übungen und Spiele, z. B. durchliefen die Teilnehmer auch den Parkour der
Jugend-trainiert-für-Olympia-Turniere des hessischen Schulsports, wurde auch
wieder auf dem Airtrack geturnt, es gab eine Sprungwurf-Fotosession und zum
Abschluss fanden zwei altersspezifische Turniere statt.
 
Am Mittwoch bekamen alle in der Abschlussrunde ihr persönliches
Sprungwurfbild, ein Handball-Camp-Teamfoto, ihre Teilnehmer-Urkunde, sowie
weitere kleine Geschenke und Freikarten für das nächste Heimspiel der Löwen.
Bei diesem Heimspiel, 20.10.19 um 18.00 Uhr gegen Offenbach/Bürgel, werden
unter den anwesenden Campteilnehmer noch signierte Trikots der 1. Löwen
verlost. Neben einem hoffentlich spannenden und erfolgreichen Spiel der SG
RW ein weitere Grund , an diesem Tag in die Willy-Willand-Halle zu kommen.

Am 26.10.19 findet in den Schulsporthallen der Tag des Handballs statt! Ab
14.30/15.00 Uhr können alle interessierten Kindern und Jugendlichen das
Handball-Spielabzeichen erwerben, Spiele rund um den Handball spielen, und
die Spiele der deutschen Nationalmannschaften gegen Kroatien sehen. Zudem
gibt es ein Elterncafe. Wir freuen uns auf euch!

Werde Teil des Löwenrudels!