FSG Di/Zi/Ba gewinnt in Hörstein

FSG Di/Zi/Ba gewinnt in Hörstein

TG Hörstein – FSG Dieburg / Groß-Zimmern / Babenhausen II 16:19 (7:13)

Im Auswärtsspiel bei der TG Hörstein setzte sich der Trend der letzten Wochen, gegen Ende des Spiels abzubauen, fort. Glücklicherweise blieb es beim Tabellenvorletzten ohne Konsequenz und die zwei Punkte konnten mit nach Hause genommen werden.

Die ersten 20 Minuten wurden von der FSG deutlich bestimmt. Insbesondere über einen gut agierenden Rückraum und dank einer gut aufgelegten Torfrau Jessy May konnte man eine 8:2 Führung herausspielen. Nach 20 Minuten schlichen sich vermehrt Abspielfehler und Konzentrationsprobleme ein, was zu mehreren Strafzeiten gegen die FSG führte. Das Verkürzen auf 7:11 seitens der TG Hörstein war die logische Konsequenz. Kurz vor der Pause fing man sich jedoch wieder und zog noch einmal zum 7:13 Halbzeitstand an.

Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit waren geprägt von intensiver Defensivarbeit auf beiden Seiten, wobei die FSG ihren 6-Tore Vorsprung bis zum 11:17 solide verteidigte. Dann jedoch schlichen sich, wie bereits in den vergangenen Spielen, Nervosität und Ideenlosigkeit im Angriff ein, was von der TG Hörstein konsequent bestraft wurde. Die letzten zwölf Minuten der Partie war der FSG kein Torerfolg mehr vergönnt, immerhin stand die Abwehr solide genug, um einen 3-Tore Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Am Ende steht ein wackliges 16:19 für die FSG zu Buche. Dank guter Ansätze vor allem in der ersten Halbzeit stehen die Vorzeichen jedoch auf positive Entwicklung. Insbesondere auch von dem Engagement eines neuen Trainers erhofft man sich weitere Stabilität sowie die Reduzierung altbekannter Schwächen. Nächste Woche trifft man dann in eigener Halle auf die FSG Odenwald II. Spielbeginn ist um 13:30 Uhr.

Es spielten: J. May (Tor); L. Kellenberger (1), J. Rösner (1), S. Schnitzer (4), J. Opolony, N. Boumahdi, V. Heinkel, F. Titze, M. Sicka, C. Krepf (2), J. Heinkel (4) und M. Sachs (7).