Jedermannturnier C-Jugend-Elternteam

Jedermannturnier C-Jugend-Elternteam

Schon am Donnerstag letzter Woche war abzusehen dass das Jedermannturnier für unser Team eine große Herausforderung und ein Riesenabenteuer werden würde. Wir hatten uns zu einem lockeren Training getroffen um vor dem Turnier wenigstens mal wieder Tuchfühlung mit einem Ball aufzunehmen. Das Ende vom Lied war, dass Jugendtrainer Ante uns vorschlug doch „ein bisschen“ gegen seine Jungs zu spielen die an diesem Tag nur sehr wenige Leute im Training waren.

Von wegen ein bisschen!!! Klar, für die Jungs war es garantiert nur ein bisschen – für uns brauchten sie ja auch nicht mehr als das – aber WIR sind gefühlte drei Stunden durch die Halle geeiert und haben uns von unseren eigenen Kindern an der Nase rumführen lassen. Was für ein Vergnügen:O)

Heute war er nun, der große Tag des Jedermannturniers. Alle dachten wir, wir sind abgehärtet, schlimmer als beim Training kann es ja nicht kommen. Aber weit gefehlt – denn es kam schlimmer. Auf der anderen Seite standen ja leider nicht unsere eigenen Jungs, denen daran gelegen war das Mama oder Papa auf der Gegenseite heil bleiben weil man sie eventuell nochmal brauchen könnte.

Nein, wir bekamen es mit lauter anderen Leutchen zu tun, die genauso wenig des Handballspielens mächtig waren wie wir. Aber vielleicht war es ja auch genau das was uns so viel Spaß machte. Kaum einer von uns konnte das mit dem Handballspielen noch wirklich gut, aber alle hatten wir riesiges Vergnügen dabei.

Ergebnistechnisch konnten wir uns auch nicht beschweren. In der Vorrunde gewannen wir zwei Spiele sehr deutlich und verloren eines, und das gegen den späteren Turniersieger.

Das mit dem Turniersieger ist übrigens auch so eine lustige Geschichte. Das waren nämlich die Mühlsteine. Ich hab mir hinterher erklären lassen das sind alles Leute aus einem Neubaugebiet in dem es eben auch den Mühlstein gibt. Ich dachte ja der Name rühre daher, dass man im Laufe seines Lebens das ein oder andere Gramm zunimmt und somit die Form und evtl. auch die Beweglichkeit eines Mühlsteines annimmt;O)

Aber das nur nebenbei. Waren nämlich alles ganz liebe und nette Mühlsteine die den Turniersieg absolut verdient hatten und leider auch gar nicht wirklich übergewichtig waren.

Noch zu erwähnen wäre sicher dass wir insgesamt den vierten Platz belegten. Und das immerhin von sieben Mannschaften. Für uns ein schöner Erfolg der dann auch noch reichlich begossen wurde. Stimmts Mela?????

Im Elternteam spielten: Mela, Bernd, Klaus-Peter, Essi, Nicki, Adri, Cem, Silke, Morten, Jose, Lumir und Katharina