Jugendturniere der E- und D-Jugend

Jugendturniere der E- und D-Jugend
Neue Jugendleitung meistert Feuertaufe mit Unterstützung der Elternschaft
 
Am vergangenen Wochenende fand das jährliche Hallenhandballturnier der „Rot-Weissen“ in den beiden Schulsporthallen in Babenhausen statt.
 
Am Samstag waren zunächst die Mannschaften in der Altersklasse der E-Jugend am Start. In einem Vierer-Teilnehmerfeld spielten die Kids von Mittag bis in den frühen Abend.
Den Turniersieg konnte die Mannschaft des TV Groß-Zimmern erringen, gefolgt von der Mannschaft des Veranstalters, die am Ende bei nur einer Niederlage einen starken 2.Platz belegte. Dritter wurde das Team der SG Dietesheim/ Mühlheim.
Während sich die Kids bei ausreichend Spielzeit austoben konnten, wurde den Zuschauern allerlei Verköstigung geboten – bereit gestellt durch eine Schar von Helfern.
 
Am Sonntag folgte schließlich das Turnier der männlichen D-Jugend. Hier begann man bereits morgens um 10 Uhr und spielte über sieben Stunden in den beiden Sporthallen.
Das Teilnehmerfeld setzte sich aus zehn Teams zusammen, von denen – mit zwei Ausnahmen – alle in der Bezirksoberliga der Jugend zu den stärksten Teams in ihren Bezirken gelten.
 
In spannenden und teilweise hochklassigen Vorrundenspielen kristallisierten sich schließlich die vier Halbfinalisten heraus. Während die weiteren Teams die Plätze 5-10 ausspielten,  konnte sich die HSG Nieder-Roden gegen das Heimteam im ersten Semi-Finale knapp mit zwei Toren durchsetzen. Im zweiten Halbfinale behielt die SG Dietesheim/ Mühlheim gegen den TV Gelnhausen die Oberhand. Das Finale gewann schließlich die HSG Nieder-Roden und sicherte sich den Turniersieg. Die Junglöwen konnten sich im kleinen Finale gegen den Nachwuchs des TV Gelnhausen knapp durchsetzen.
Allgemein herrschte Einigkeit darüber, dass man nicht nur in den Finalspielen ansprechenden und beeindruckenden Kinder- und Jugendhandball auf höchstem Niveau für diese Altersklasse bewundern konnte.
 
Insgesamt war man auf allen Seiten mit dem Verlauf des Wochenendes mehr als zufrieden. Von vielen der Gäste gab es Lob für Organisation, Verköstigung, Schiedsrichterleistungen und Gesamtablauf, aber auch der Veranstalter wurde mit dem Verlauf der Turniere für seine Bemühungen im Vorfeld und am Turniertag bestätigt.
Neu war in diesem Jahr, dass man die aktiven Mannschaften der Rot-Weissen, welche sich gerade in der heißen Phase der Saisonvorbereitung befinden, größtmöglich aus den Planungen heraus hielt und das Turnier zu großen Teilen von der Jugendabteilung selbst und mit Unterstützung der Elternschaft bewältigt wurde.
 
Für das kommende Jahr plant man eine Veranstaltung in einer neuen, größeren Dimension. Ob es hier zu einer Realisierung kommt, wird sich in den nächsten Wochen entscheiden.

Auf jeden Fall darf das „Rot-Weiss“-Jugendturnier 2008 als erste Bewährungsprobe für die neue Jugendleitung um Thomas Hollnack und Volker Bleibtreu als voller Erfolg verbucht werden.

       

Can Adanir beim Wurf      

 

Mannschaftsbesprechung mJE

 

       

Spielerkreis der mJD

 

                                                                          Jugendwart Thomas Hollnack bei der Siegerehrung

 

Gruppenbild aller Teilnehmer der männlichen Jugend D