Löwen gewinnen emotionales Derby in Roßdorf

In der Landesliga Süd lieferte die Erste Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen einen souveränen Auftritt ab. Die Schulz-Mannen siegten bei der SKG Roßdorf deutlich mit 38:30 (21:16).

Im “Spiel 1 nach Bürgel” spürte man im Lager der Rot-Weissen nichts von Verunsicherung oder Niedergeschlagenheit. Es war ein idealer Start, der letztlich auch die Grundlage für den souveränen Auswärtssieg Nummer acht war. Das 1:0 war auch gleichzeitig das Ende der Roßdorfer Glückseligkeit. Über 3:1 zogen die Löwen mit aggressiver und umgestellter 3:2:1 Abwehr auf 10:3 und 15:6 davon.

Bis zum 20:10 war es ein perfekter Auftritt der Löwen, die durch Roßdorfs Timeout und einige unnötige Fehler allerdings etwas aus dem Tritt gerieten. Mit einem 6:1-Lauf verkürzten die Hausherren bis zum Pausenpfiff auf 16:21.

Im zweiten Spielabschnitt war etwas mehr Druck auf dem Kessel – sowohl auf als auch neben der Platte. Einige Entscheidungen der Unparteiischen ließen die Emotionen auf der Tribüne so weit hochkochen, dass sogar Roßdorfs Zuschauer verwirrt mit kurzzeitigen Bürgel Sprechchören sich keiner Peinlichkeit zu schade waren. Aber auch auf den Rängen dürfte niemandem entgangen sein, dass die Löwen insbesondere in den hektischen Phasen der Partie bessere Antworten parat hatten.

Ohne die nicht eingesetzten Markus Dobler, Martin Geist und Timo Braun sowie dem verletzten Max Lang und dem skifahrenden Dominik Goder konnte Trainer Olli Schulz zufrieden sein: “Es war spannend zu sehen, wie die Jungs nach der Spielpause reagierten. Dennis Weih hat nach seiner Verletzungspause eine gute Partie abgeliefert. Roßdorf hatte heute einen unglaublichen Kampfgeist gezeigt und ist immer wieder mit Power zurückgekommen. Wir hatten eine tollen Moral und Disziplin insbesondere in den hektischen Momenten bewiesen – wenn man bedenkt, dass zwischenzeitlich vier A-Jugendliche auf der Platte standen, muss ich den Jungs zu einer starke Teamleistung gratulieren.”

Im nächsten Heimspiel empfangen die Löwen den starken Aufsteiger HSG Hanau II. Anwurf ist Sonntagabend um 18 Uhr in der Willy-Willand-Halle.

Gegen Roßdorf spielten: Weih; Kirchherr (3), Brandt (3), Horikawa (1), Sillari (3), Hollnack (6), Stoffel, Toscano (9/2), Geißler (2), Küchler (3), Rodriguez Da Silva (4), Ratley (3), Schnabel (1)