Löwen I: Im vierten Anlauf hat’s geklappt

MSG Umstadt/Habitzheim vs. SG Rot-Weiss Babenhausen 19:20 (7:8)

Am vergangenen Freitag mussten die Rot-Weissen Löwen I zum Derby in die Nachbarstadt Groß-Umstadt zum Derby gegen Umstadt/Habitzheim. In den letzten drei Begenungen zuvor hatten die Löwen stets das Nachsehen, hatte Umstadt doch immer mit knappen Siegen die Nase vorn. Entscheidend in dieser Begegnung erneut eine starke Abwehrleistung und eine kämpferisch eingestellte Mannschaft. In der ersten Spielhälfte konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen, der Spielverlauf blieb ausgeglichen und drei Sekunden vor der Halbzeit sollte Felix Mann das 8:7 für die Löwen erzielen.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit, beim Spielstand von 12:11 für Umstadt, gelang dann den Löwen ein 5:0-Lauf der Vorentscheidend war. Umstadt kam wohl öfter noch auf ein Tor Abstand heran, doch die Löwen ließen hier nichts anbrennen und verteidigten diesen, wenn auch kleinen Vorsprung, bis zur letzten Spielminute, und fuhren mit einem 19:20 und zwei Punkten im Gepäck zurück nach Babenhausen.

Ein zufriedener Trainer Oliver Schulz nach dem Spiel “Wie ich finde, waren dies heute zwei verdiente Punkte im Derby gegen unseren Nachbarn. Wir haben es bis Dato drei Mal versucht und sind dreimal leider knapp gescheitert. Wir waren sicherlich nie schlechter und heute hat es endlich geklappt. Ich denke den Grundstein dafür, den haben wir in der Abwehr gelegt wo wir sehr leidenschaftlich verteidigt haben und ein Riesenspiel absolvierten. Wir haben es leider verpasst, nach anfänglichen Schwierigkeiten, und dann nach Steigerungen im weiteren Spielverlauf uns noch mehr für diese super Abwehrleistung zu belohnen. Wir haben viele freie Bälle verworfen, aber das Spiel hatte eben auch einen sehr typischen Derbycharakter. Die MSG wollte uns selbstverständlich das Feld nicht kampflos überlassen, doch wir sind dran geblieben, wir sind nicht umgefallen und es war aus dem Kollektiv heraus eine überragende Mannschaftsleistung auf die ich sehr stolz bin. Wenn man jetzt auf die vergangenen Wochen zurückblickt, auf diese jetzt 13:1 Punkte, die hätte uns Ende November, vor dem Spiel gegen Wiesbaden, niemand so wirklich zugetraut, denn da waren wir wirklich angeknockt. Dass eine solche Serie überhaupt zustande gekommen ist freut mich am allermeisten für die Jungs die sich nie aufgegeben haben, einen super Charakter zeigen, super fleißig arbeiten. Darüber bin ich überglücklich und freue mich, dass dieses Spiel gegen Groß-Umstadt so erfolgreich gelaufen ist. Wir können uns jetzt in Ruhe auf Fasching konzentrieren und dann auf das schwere Auswärtsspiel in Dotzheim in zwei Wochen, wo wir hoffentlich auch in Wiesbaden wieder diese tolle Unterstützung unserer treuen Fans bekommen wie wir sie heute erfahren haben.”, so Olli Schulz abschließend.

Es spielten: Oldach und Gocder (Tor), Drews, Brandt, Horikawa, Kirchherr (3), Stoffel (2), Raschke (1), Sillari, Schmitt (2), Mann (4), Ratley (1), Eisenhuth (7/5), Zappe

Spielverlauf: 2:0 (5.), 4:2 (14.), 6:6 (25.), 7:8 (29:57) – 12:11 (36.), 12:16 (43.), 15:16 (46.), 16:19 (50.), 18:19 (54.), 19:20 (57.)

Zeitstrafen: 6/2, 7m: 4/4 – 5/7