Löwen I: Pflichtsieg gegen Rodenstein

Eine klare Angelegenheit bekamen die Zuschauer am vergangenen Sonntag in der Babenhäuser Willy-Willand-Halle zu sehen. Die Erste Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen – aktuell Tabellenführer der Landesliga Süd – bezwang standesgemäß das Ligaschlusslicht HSG Rodenstein mit 38:22 (18:10).

Nach einem 5:0 Lauf zu Beginn der Partie ließen die Löwen weitere guten Chance ungenutzt, so dass Rodenstein nach dem 10:3 bis auf 13:8 verkürzen konnte. Ein kurzer Zwischenspurt bescherte den hausherren eine acht Tore-Pausenführung. Auch im zweiten Durchgang hielten die Rot-Weissen das Tempo hoch. Während Babenhausen aus dem Vollen schöpfen konnte, waren die Gäste in Bezug auf ihre Wechselmöglichkeiten limitiert. Das Heimteam schaltete bereits früh zwei Gänge herunter, rotierte munter durch und kam dennoch zu einem deutlichen 38:22-Erfolg.

Löwen-Trainer Olli Schulz war zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannen: “Das sind die schwersten Spiele. Auch Rodenstein weiß wo das Tor steht. Mit Lieb hat die HSG zudem einen echten Shooter. Trotz einiger Nachlässigkeiten haben wir uns nicht vom Tabellenplatz der Gäste blenden lassen. Wir hatten heute die Möglichkeit, allen Spielern ausreichend Spielzeit zu geben. In Kahl sieht Welt aber schon wieder ganz anders aus.”

Die Begegnung gegen die HSG Kahl/Kleinostheim II findet in der Maingauhalle in Kleinostheim statt. Anwurf ist Sonntag um 15 Uhr.

Für Babenhausen spielten: Goder, Weih; Küchler (5), Toscano (4), Brand (6), Stoffel (1), Rodrigues da Silva (2), Horikawa, Hollnack (7/3), Geißler (4), Ratley (3), Schnabel (5), Geist (1), Sillari