Löwen I: Start in die Rückrunde geglückt

Löwen I gewinnen gegen MT Melsungen II mit 32:10 (15:10)

Nach knapp sieben Wochen Pause hatten die Löwen in ihrem ersten Punktspiel im neuen Jahr und im ersten Spiel der Rückrunde am vergangenen Sonntag die MT Melsungen II zu Gast. Gewarnt und sensibilisiert durch den Sieg der MT Melsungen gegen Groß-Umstadt, am Wochenende davor, gingen die Löwen in diese Begegnung. Von der ersten Minute an legte die Mannschaft Kampfgeist und Siegeswillen an den Tag, was sich nach drei Minuten Spielzeit auch im Ergebnis zeigte (3:0). Die Abwehr stand, im Angriff lief es rund und so behielten sie das Spiel im Griff. Über ein 9:4 (12.) und 13:6 (24.) ging man mit 15:9 in die Halbzeit. Auch in der zweiten Spielhälfte das gleiche Bild, die Gefahr einer Niederlage stand zu keiner Zeit an, und so siegten die Löwen mit 32:10 Toren, und können auf zwei Pluspunkte zurückblicken.

Trainer Olli Schulz nach dem Spiel “Es war heute für uns mit dem ersten Pflichtspiel im neuen Jahr ein guter Start in die Rückrunde. Ich muss ehrlich sagen, ich hatte ein bisschen ein mulmiges Gefühl, denn man weiß nicht wo man so richtig steht wenn man nach einer längeren Pause an den Start geht, hatte in den letzten Wochen noch keinen Wettkampf und sieht wie die anderen Mannschaften drauf sind.

Letzte Woche hatte Melsungen zu Hause gegen Groß-Umstadt gewonnen, gestern Abend haben wir wirklich dumme Ergebnisse gehabt, die Mannschaften betreffend die mit uns im Abstiegskampf stehen. Aus dieser Sicht waren wir ein bisschen im Zugzwang. Wir haben versucht dies rethorisch ein klein wenig wegzudichten vor dem Spiel, aber am Ende war es dann doch so, dass wir es waren die über die Niederlage entscheiden konnten und dies ist uns letztendlich dann auch geglückt. Jeder der heute zum Einsatz kam hat seinen Job mit Bravour gemeistert und ich denke von der Höhe her war der Sieg auch verdient, wenn ich bedenke was wir noch an ‘Fahrkarten’ vergeben und an technischen Fehlern produziert hatten. Es war so mit das einzige Manko, aber ich denke von der Körpersprache her und wie wir das Spiel angegangen sind, sowohl in der Abwehr und auch im Angriff, und was wir gezeigt haben war dies eine runde Sache. Wir werden das und auch die Stimmung aus dem Spiel mitnehmen in die kommende Woche wenn wir gegen einen wirklich guten Gegner, der TSG Münster müssen, die jetzt auch für uns in Reichweite liegen und sicherlich auch gewinnen müssen um ihre gestrige Niederlage gegen Groß-Umstadt vergessen zu lassen. Für uns geht es ums blanke Überleben, das werden wir am Samstag auch auf die Platte bringen müssen und dann sehen wir weiter.

Für heute kann ich nur an die gesamte Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Der Auftritt von Tom Zappe, A-Jugendspieler, erstes Jahr im Kader, war natürlich sensationell gut und seine Leistung sollte ihm Selbstvertrauen geben auch weiter an sich zu arbeiten, da bin ich guter Dinge. Wir haben noch Steigerungspotential, das Wissen wir, es war sicher nicht alles Gold was heute geglänzt hat und wir dürfen uns über die beiden Punkte wahnsinnig freuen. All dies von heute müssen wir mit in die neue Woche nehmen und in Münster voll auf Sieg spielen.“ so Oliver Schulz abschließend.

Es spielten: Goder und Oldach (Tor), Drews (6), Brandt (3/1), Kirchherr, Holschuh, Stoffel (2), Raschke (3), Sillari, Schmitt (1), Mann (3), Ratley, Eisenhuth (9/3), Zappe (5)

Spielfilm: 3:0 (4.), 6:2 (9.), 9:4 (12.), 13:6 (24.), 13:9 (27.), 15:9 (29.), 15:10 – 18:11 (34.), 20:14 (42.), 22:16 (47.), 25:16 (50.), 29:18 (54.), 32:22

Zeitstrafen: 4:4 – 7m: 4/6 – 1/4