Löwen I unterliegen TSG Offenbach-Bürgel

In der Oberliga Hessen setzte es für die erste Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen auch im vierten Spiel des Hammermonats November eine weitere Niederlage. Gegen die TSG unterlag der Oberliga-Neuling mit 25:31 (11:17).

Im Duell der Tabellennachbarn verpasste es die Schulz-Sieben sich ein Polster auf den direkten Konkurrenten zu erarbeiten. Zu viele vergebene Chancen, und eine Vielzahl an technischen Fehlern, ermöglichte der TSG Bürgel mit einer komfortablen Führung von sechs Toren in die Pause zu gehen.

Zu diesem Zeitpunkt wurden die Langzeitverletzten Peter Grimm und Marc Ratley schmerzlich vermisst. Doch eine unglaubliche Aufholjagd, mit einem 8:0-Lauf der Löwen, wurde mit der zwischenzeitlichen 23:22 Führung belohnt. Diesem Kraftakt zollte man jedoch letztlich Tribut, so dass die Gastgeber im Schlussspurt leichte Konter fahren und ihrerseits mit einem 6:0-Lauf die Partie wieder vorentscheidend drehen konnten.

SG-Trainer Oliver Schulz sprach von einer verdienten Niederlage: „Wir hatten wieder zu viele Schwankungen in unserem Spiel. Natürlich bin ich stolz auf den Kampf, den die Jungs geboten haben. Aber wir bringen uns leider selbst durch viele einfache und vermeidbare Fehler in sehr grenzwertige Situation. Wir sind definitiv auf der Suche nach Konstanz. Mit der Pause und ein paar freien Tagen werden wir Zeit haben, den bisherigen Saisonverlauf zu reflektieren. Die letzten beiden Aufgaben in diesem Jahr zuhause gegen Gensungen und das Derby in Groß-Umstadt werden sehr wichtig“, so Schulz abschließend.

Es spielten: Goder und Hildebrand (Tor), Drews (3), Brandt (7), Horikawa (1), Kirchherr (2), Hollnack, Raschke (1), Krause, Rodriguews da Silva (1), Lehmberg, Mann (1), Eisenhuth (8/4), Mehrphal (1)