Löwen II deklassieren Tabellenführer

In der Bezirksliga A gelang der Zweiten Mannschaft der SG Rot-Weiß Babenhausen gegen den TV Erlenbach ein überraschend deutlicher 41:25 (18:12)-Heimsieg. Mit dem Erfolg gegen den Klassenprimus bleiben die Löwen weiter im Rennen um den Aufstieg.

Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen konnten die Rot-Weissen am vergangenen Wochenende wieder an die starken Leistungen aus der Hinrunde anknüpfen. Zwar fand der TV zunächst besser ins Spiel (3:1), doch mit zunehmender Spieldauer fanden die Hausherren besser ins Spiel. Bis zum 12:12 konnte Erlenbach noch mithalten, ehe Löwen-Keeper Franko Domic sein Tor regelrecht vernagelte. Ein 6:0-Lauf bescherte den Gastgebern die verdiente 18:12-Halbzeitführung.

In Durchgang zwei knüpfte die SG nahtlos an die erste Halbzeit an. Vor allem Youngster Sascha Weber trieb seine Nebenleute konsequent an. Über 24:16, 28:18 setzte sich das Heimteam bis auf 32:20 ab. Der Tabellenführer hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon längst seinem Schicksal ergeben. Babenhausen spielte die verbleibenden Minuten locker herunter und kam letztendlich zu einem völlig verdienten 41:25-Erfolg. Mit dem Sieg wahren die Rot-Weissen ihre Aufstiegschancen, müssen aber auf einen Ausrutscher der Konkurrenz in den verbleibenden drei Spielen hoffen.

Am nächsten Samstag müssen die Löwen bei der HSG Aschaffenburg antreten. Anwurf ist um 19.30 Uhr in der Schönberghalle in Aschaffenburg-Damm.

Für Babenhausen spielten: Franko Domic, Kai Boneberger; Tim Morhardt, Nico Galitz (2), Mitch Maloul (2), Denis Machado (7), Michael Spiehl (6/2), Markus Dobler (6), Sascha Weber (10), Markus Hofmann (2), Simon Schwarzkopf, Stefan Reinhardt (1/1), Sascha Göbel (5)