Löwen II: deutliche Niederlage zum Saisonauftakt

Zum Auftakt in die Bezirksoberliga Saison 2018/2019 muss sich die Zweite Männermannschaft der SG Rot-Weiss dem TV Kleinwallstadt mit 19:33 (8:16) geschlagen geben. Auch wenn das Ergebnis etwas anderes sagt, haben die Löwen über weite Strecken ein anständiges Spiel gezeigt, schafften es nur nicht den gegnerischen Torwart zu überwinden.

Für die SG-Reserve stand mit dem Auswärtsspiel beim TV Kleinwallstadt gleich zu Begin der Bezirksoberligasaison ein großer Prüfstein auf dem Weg. Kleinwallstadt gehört in diesem Jahr sicher zu den Mannschaften die um die Meisterschaft mitspielen werden. Daher war es umso ärgerlicher, dass im Vorfeld der Begegnung mehrere Spieler der Rot-Weissen krank oder verletzungsbedingt absagen mussten. Nichtsdestotrotz wollten sich die Löwen gut präsentieren und möglichst auch etwas zählbares mit nach Hause nehmen. Dass die Gastgeber ein hohes Tempo gehen können war schon vor dem Anpfiff klar, wurde aber auch sofort bestätigt. Jeder Ball der in Richtung des Kleinwallstädter Tors geworfen wurde, kam umgehend über erste oder zweite Welle Angriffe der Hausherren zurück aufs Babenhäuser Tor (1:3).

Auch wenn schon zu Beginn der Begegnung viele Großchancen von den Löwen liegen gelassen wurden, konnten sie die Partie zunächst ausgeglichen gestalten (4:4). Doch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit rächte es sich immer mehr, dass durch die Abwehr eroberte Bälle im Gegenstoß nicht in Tore umgesetzt wurden, während der TVK seine Chancen zu nutzen wusste (5:10). Bis zur Halbzeit konnten sich die Hausherren auf 8:16 absetzten.

Auch im zweiten Abschnitt der Begegnung zeigten sich immer wieder die gleichen Bilder. Zwar schafften es die Löwen sich im Angriff Chancen zu erspielen oder in der Abwehr Bälle zu erobern, doch gelang es ihnen nicht aus diesen Möglichkeiten Kapital zu schlagen (8:18; 10:22). Je länger das Spiel dauerte, desto mehr ging auch das Selbstvertrauen der einzelnen Spieler der Rot-Weissen verloren, was dazu führte, dass der Angriff immer ausrechenbarer wurde und die Gastgeber immer wieder durch schnelle Gegenangriffe einfache Tore erzielen konnten. Am Ende stand eine deutliche und verdiente 19:33 Niederlage für die SG-Reserve auf der Anzeigetafel.

Es spielten: G.Torino und T.Braun im Tor; D.Machado (6), M.Maloul (4), M.Dobler (2), H.Stoffel (2), J.Stoffel (2), M.Wallner (2), A.Schlett (1), P.Bohrer, T.Mohrhardt