Löwen II: deutlicher Sieg gegen HSG Kahl/Kleinostheim II

Mit einem deutlichen 32:19 (15:10) Sieg in einem schwachen Spiel gegen die HSG Kahl/Kleinostheim II können sich die Löwen weiter im oberen Drittel der Bezirksoberliga hal-ten. In diesem Spiel, das die zweite Mannschaft der SG jederzeit unter Kontrolle hatte, gelang es, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Für die Löwen stand am Sonntag das Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft der HSG Kahl/Kleinostheim auf dem Programm. Bereits das Hinspiel konnte deutlich gewonnen wer-den, allerdings taten sich die Rot-Weissen in diesem Spiel lange sehr schwer mit der HSG. Dies in Erinnerung, gingen die Löwen konzentriert in die Begegnung und schafften es gleich zu Beginn dem Angriff der Gastgeber den Zahn zu ziehen. Immer wieder versuchten es die Hausherren mit Kreuzungen und Einläufern, allerdings fand die Rot-Weiss-Deckung dagegen immer die passende Antwort, und wenn doch ein Ball aufs Tor kam, gelang es Franco Domic meistens diesen zu entschärfen. Drei Gegentore nach einer Viertelstunde belegen das gute Deckungsspiel der Löwen. Erst nach einer Auszeit gelang es der HSG nun öfters erfolgreich zum Abschluss zu kommen, wobei die Löwen auch hier immer noch die Kontrolle über das Spiel behielten. Leider gelang es den Rot-Weissen in der ersten Halbzeit nicht die gute Ab-wehrarbeit in einen deutlicheren Vorsprung umzusetzen. Mit fünf Toren Vorsprung ging es in die Halbzeit (15:10).

Im zweiten Durchgang verlief das Spiel sehr ähnlich wie in der ersten Halbzeit, wobei es den Löwen jetzt besser gelang nach Ballgewinnen in den Gegenstoß zu kommen, und dadurch die Führung immer weiter auszubauen (19:12 / 26:16). Alles in Allem steht am Ende ein verdien-ter Sieg für die Löwen, bei dem alle Spieler eingesetzt werden konnten und sich auch in der Torschützenliste eingetragen haben.

Es spielten: F. Domic und T. Breidling im Tor, N. Galitz (3), D. Machado (4), J. Buchinger (2), P. Bohrer (1/1), M. Wallner (3), S. Weber (3), M. Dobler (1), S. Schwarzkopf (3), T. Mohrhardt (1), J. Stoffel (4), M. Maloul (7/4)