Löwen II mit deutlicher Niederlage beim Titelaspirant  

Schlechte Trefferquote macht die Niederlage so deutlich

Am vergangenen Samstag musste die Löwenreserve zum TV Großwallstadt 2. Die Großwallstädter, welche als Meisterschaftsfavorit gelten, zeigten von Beginn an ein sehr hohes Tempospiel und bestraften jeden kleinsten Fehler der Löwen. Nach der Anfangsphase des Spiels fuhren die Löwen jedoch ihre Krallen aus und konnten ihren Rückstand in eine Führung drehen. Kurz vor der Halbzeitpause nutzte die Löwenreserve ihre Torchancen nicht mehr, um ihre Führung weiter zu behaupten. Die Drittligareserve aus Großwallstadt nahm dies dankend an und ging so mit einer 14:10 Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel nahmen sich die Löwen vor, wieder mit Vollgas ins Spiel zugehen und die einfachen Fehler zu unterbinden, um in das gewohnte Tempospiel zu kommen. Jedoch war davon nichts zusehen, ganz im Gegenteil. Durch einfache Fehler und einer schlechten Trefferquote, lud man die Großwallstädter zu Gegenstößen und einfachen Toren ein. Diese konnten sich gleich zu Beginn der zweiten Hälfte mit 8 Toren Unterschied absetzten. Auch taktische Umstellungen im Abwehrsystem der Löwen konnten die Heimmannschaft nicht aufhalten. Mit sieben vergebenen 7-Metern und etlichen vergebenen Torchancen ist ein Sieg auch nicht möglich.

Am Ende verlor man mit 32:21 und die Löwenreserve musste sich nach über einem Jahr das erste Mal wieder geschlagen geben. Die Mannschaft bedankt sich bei allen mitgereisten Fans und deren lautstarke Unterstützung. Am kommenden Sonntag spielt die Löwenreserve zu Hause gegen die Tuspo Obernburg 2 um 16:00 Uhr. Wir hoffen auf eine gut besuchte und stimmungsvolle Halle.

Es spielten: Domic, Boneberger, Dahn (Tor), Morhardt, Machado (7/4), Schwarzkopf, H. Stoffel (5/2), Weber, J. Stoffel (3), Dobler (2), Silari (2), Krause (1), Siebenschuh (1).

Spielverlauf: 2:1; 4:2; 8:7; 9:10; 14:10; 15:12; 22:14; 30:19; 34:21