Löwen II mit höchstem Saisonsieg

Während das Hinspiel in Hörstein noch der knappste Sieg der Löwen II in dieser Saison (26:24) war, wurde das Rückspiel umso deutlicher mit 51:18 (24:8) gewonnen. Jetzt fehlt der SG-Reserve noch ein Punkt zur Meisterschaft in der Bezirksliga A.

Wie schon in den letzten Spielen zeigte sich die Rot-Weisse Deckung von Beginn an bei 100% und schaffte es sofort, das Angriffspiel der Gäste deutlich einzuschränken. Die ersten drei freien Chancen ließen die Löwen zwar liegen, setzten sich aber trotzdem schnell auf 4:0 ab. Die TG Hörstein fand kein Mittel gegen die SG-Deckung. Babenhausen hingegen konnte die gewonnen Bälle über erste und zweite Welle konsequent in Tore umgesetzt (10:2). Da die Gäste schnell merkten in welche Richtung sich dieses Spiel entwickelt, versuchten sie schon sehr früh in der Partie das Tempo zu verschleppen. Doch auch hiervon ließen sich die Rot-Weissen nicht beeindrucken und über 14:4 ging es mit 24:8 in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang änderte sich nichts am Spielverlauf. Die SG-Deckung erarbeitete sich den Ball und kam immer wieder über ihr Tempospiel zu leichten Toren (30:9; 40:13). Die Gastgeber dominierten das Spiel nach belieben, wechselten munter durch, so dass sich alle eingesetzten Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Für die Löwen war das 51:18 der höchste Sieg der laufenden Runde und ein weiterer Schritt in Richtung Meisterschaft.

Es spielten: F. Domic und K. Boneberger im Tor; C. Seipel (3), J. Buchinger (5), D. Machado (5), S. Weber (13/4), S. Schwarzkopf (6), J. Stoffel (5), T. Morhardt (2), S. Siebenschuh (2), S. Göbel (3), M. Maloul (7)

Am nächsten Sonntag, den 26.03.2017 (Anwurf 16 Uhr), können die Löwen im Heimspiel gegen die MSG Groß-Zimmern/ Dieburg II die Meisterschaft mit einem Remis perfekt machen. Hierbei hofft die Mannschaft auf lautstarke Unterstützung von der Tribüne.