Löwen II unterliegen dem TV Kleinwallstadt

In einem bis zum Schluss spannendem Spiel verliert die zweite Herrenmannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen  27:29 (17:17) gegen den TV Kleinwallstadt, und bleibt somit im Mittelfeld der Bezirksoberliga.

Mit dem Landesligaabsteiger aus Kleinwallstadt stand für die Löwen eine schwere Auswärtsaufgabe auf dem Programm. Wie es zu erwarten war entwickelte sich zunächst ein schnelles Handballspiel in dem beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten. Jedes erzielte Tor wurde mit Tempo beantwortet, wobei hier die Hausherren noch konsequenter waren als die SG-Reserve. Die Führung wechselte hin und her und mit 17:17 ging es in die Pause.

Der Start in den zweiten Durchgang verlief ähnlich wie die erste Halbzeit, allerdings schwächten sich die Löwen dann durch zwei aufeinander folgende Zeitstrafen, und es gelang dem TV erstmals sich etwas weiter abzusetzen (22:18). Wieder vollzählig kämpften sich die Löwen zurück (22:20), verloren dann aber kurzfristig den Kopf, und die Kleinwallstädter konnten sich somit mit vier Gegenstößen in Folge auf 26:21 absetzten. Das sah zunächst nach einer Vorentscheidung aus, allerdings gaben die Rot-Weissen auch zu diesem Zeitpunkt nicht auf, und profitierten in dieser Phase auch noch von einer doppelten Überzahl. Gut eine Minute vor Ende der Begegnung stand es 27:28. Immer noch in Überzahl gelang den Löwen ein Ballgewinn, doch wurde die Chance auf den Ausgleich vergeben und dem TVK gelang im Gegenzug die Entscheidung. In einem unterhaltsamen und guten Spiel mussten sich dann die  Löwen II am Ende mit 27:29 geschlagen geben.

Es spielten: F. Domic und K. Boneberger im Tor, N. Galitz (2), D. Machado (6), S. Weber (2), M. Dobler (4), S. Schwarzkopf, J. Stoffel (2), T. Mohrhardt (1), S. Siebenschuh (1), M. Maloul (8/7), H. Stoffel (1).