Löwen II verlieren deutlich!

Löwen II verlieren deutlich!

SG RW II – TV Großwallstadt II 30:40 (15:21)

Eine hohe Niederlage musste die Landesligareserve beim Heimspiel gegen den TV Großwallstadt II am vergangenen Sonntag hinnehmen. Nach einem 13:1 Punktelauf wird die Mannschaft von Peter Wörner und Markus Müller mit dem Abstieg wohl nichts mehr zu tun haben, und trotzdem wollte man die letzten Spiele nutzen um in der Tabelle noch ein bißchen nach oben zukommen.
Doch dies genügte anscheinend gegen einen Gegner, der tief im Abstiegskampf steckt nicht als Motivation.

Lediglich in den ersten 20 Minuten konnten die Löwen das Spiel offen gestalten. Doch bereits hier war schon zu erkennen, dass das eigentliche Prunkstück der Gastgeber an diesem Tag nicht funktionieren sollte. Zu viele Lücken in der Abwehr offenbarten sich den Rückraumspielern und Kreisläufern der Wallstädter. Einzig im Angriff konnte man dagegen halten. Doch auch hier unterliefen den Babenhäuser Spielern immmer öfter Fehler im Abschluss oder im Spielaufbau. Hinzu kam noch, dass die agressive Abwehr des TV Großwallstadt II teils mit überharten Aktionen versuchte, die Gegenwehr zu unterbinden. Aber so ist das nun mal, wenn man im AbstiegsKAMPF steckt.

Egal welche Taktische Maßnahme versucht wurde, es gelang den Hausherren nichts mehr und der TV Großwallstadt II konnte sich Tor um Tor absetzen. Zur Halbzeit waren es bereits 6 Tore und es ging mit einem 15:21 Rückstand in die Kabinen.

Aber auch in der zweiten Hälfte schafften es die Babenhäuser Spieler nicht, den Spielfluß der Gäste zu unterbinden. Diese folgten Ihrer Taktik aus Halbzeit Eins weiter und standen weiterhin agressiv in der Deckung und schossen nun teilweise unbehindert im Angriff ihre Tore.

Die Rotweissen versuchten es noch einmal mit einer Umstellung der Defensive, spielten eine 4+2-Deckung und konnten so auch einige Bälle erkämpfen. Doch die sich daraus ergebenden Chancen wurden nicht genügend genutzt und das Spiel war bereits nach 50 Minuten entschieden.

Man kan nur hoffen, das die Mansnchaft sich in den nächsten 5 Spielen nicht weiter so hängen läßt und wenigstens 60 Minuten kämpft! Dazu hat die Mannschaft am kommenden Sonntag, den 01.04.2012 im (Nachhol-)Heimspiel gegen den TSV Habitzheim Gelegenheit. Anstoß ist um 16.00 Uhr in der Schulsporthalle in Babenhausen.

SG RW: Kettler, Rex; Spiehl 7/2, Adanir 4, Kniese 2, Göbel 1, Ulrich 3, Willand 9/2, Siebenschuh 2, Wörner, Machado 2

Spielfilm: 4:4, 5:6, 8:6, 10:13 (15:21); 19:26, 21:29, 24:32, 27:37, 28:39, 30:40.

Strafwürfe: Babenhausen 8/10, Großwallstadt 7/8

Zeitstrafen: Babenhausen 2, Großwallstadt 1