LÖWEN II weiter ungeschlagen

 

Mit der MSG Groß-Umstadt/Habitzheim 3 war der Tabellenzweite der Bezirksliga A zu Gast bei den Löwen. Mit einem deutlichen 34:20 (17:9) zeigten diese, dass sie sich in diesem Jahr auf dem Weg zur Meisterschaft nicht mehr stoppen lassen wollen.

Mit neun Punkten Vorsprung in der Tabelle gingen die Löwen in die Begegnung gegen den Tabellenzweiten aus Groß-Umstadt und Habitzheim. Trotz einiger Ausfälle und mit Jugendspielern aufgefüllt zeigten sich die Gäste zunächst nicht gewillt sich einfach zu ergeben und nutzten die Freiräume die Ihnen die Rot-Weissen boten (3:3/4:5). Erst nach gut zehn Minuten gelang es den Hausherren die Oberhand in diesem Spiel zu erringen und sich langsam abzusetzen (7:5). Da jetzt auch die Deckung der SG-Reserve immer konsequenter wurde, wuchs auch der Vorsprung Stück für Stück (10:5; 15:8). Mit 17:9 ging es in die Kabinen.

Auch im zweiten Durchgang ließen die Löwen keine Zweifel am Ausgang der Partie aufkommen. Nach knapp 40 Minuten war der Vorsprung auf zehn Tore angewachsen (22:12). Doch auch jetzt schalteten die Rot-Weissen nicht zurück sondern spielten weiter ihr Spiel. Über 26:16 wuchs der Vorsprung weiter auf 30:17, ehe kurz vor dem Abpfiff mit dem 34:20 der Schlusspunkt unter eine souverän geführte Partie gesetzt wurde.

Es spielten: F.Domic und K.Boneberger im Tor; C.Seipel, N.Galitz(1), D.Machado(8/2), M.Dobler(2), S.Schwarzkopf(4), J.Stoffel(3), S.Siebenschuh(7), S.Göbel(4), M.Maloul(2), H.Stoffel, S.Weber(3/2)