Löwen reisen siegreich – 28:27 Erfolg in Nordhessen

Am Sonntagabend gastierten die Jungs der SG bei der Bundesligareserve der MT Melsungen.

Wie in den Wochen zuvor fehlten einige Akteure verletzungs- oder studienbedingt. Aus der Not eine Tugend zu machen lag daher nicht fern.
Mit Tom Zappe, Luca Mai und Moritz Holschuh standen gleich drei Jungs Jahrgang 2000 im Kader, die erneut bewiesen haben, was Mannschaftssport bedeutet.

Die Partie verlief über weite Strecken ausgeglichen. Erste Vorteile erarbeiteten sich die Rot-Weissen in der 13. Minute als man aus einem 7:6 Rückstand eine 7:9 Führung machte. Ab diesem Zeitpunkt war bereits Topspieler Max Pregler bei der MT Melsungen zurück im Spiel (nach 2- wöchiger Verletzungspause) und versuchte mit intensiven 1:1 Aktionen Akzente zu setzen. Neben Pregler waren es insbesondere Avram und Kreisläufer Drexling, die Melsungen im Spiel hielten. Die Löwen hingehen boten Melsungen mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung Paroli. Am Ende waren es Nuancen die für den letztlichen Sieg der Löwen ausschlaggebend waren. Im Wesentlichen aber eine wahnsinnige Willensleistung, nach 2,5 Stunden Busfahrt die Bereitschaft und Fähigkeit zu einer beeindruckenden Mannschaftsleistung aufzubringen.

Trainer Oliver Schulz war erleichtert und sichtlich stolz: „Nach aufreibenden 60 Minuten freue ich mich am allermeisten für dir ganz Jungen. Man hatte von außen schlichtweg das Gefühl, dass unsere jungen Spieler bereit waren, alles gaben, und sich vor allem mit Robin und Paul junge Führungsspieler fanden. Mit der Kraftleistung der Jungs wurde auch die fleißige Arbeit des Co Trainer Stabes mit Dirk und Heiko belohnt. Ein wichtiger Sieg vor der nächsten Heimspielbegegnung.

In der Löwen Arena hoffen wir den Erfolg wiederholen zu können, und gegen die gut gestartete TSG Münster doppelt zu punkten. Wir haben hoffentlich ein volles Haus und die gewohnt eindrucksvolle Rückendeckung unserer Fans.“